1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Mönchengladbach unterliegt Dortmund: Die Spieler nach Noten

Borussia Mönchengladbach : Mönchengladbach unterliegt Dortmund: Die Spieler nach Noten

Yann Sommer: Pariert in der ersten Halbzeit gut gegen Aubameyang. Hat Glück, dass Gündogans Distanzschuss nur an die Latte kracht. Ist bei den Gegentoren chancenlos. Note: 3- Julian Korb: Erwischt nicht seinen besten Tag, in der Defensivarbeit einigermaßen solide, aber im Spiel nach vorne geht so gut wie nichts beim Rechtsverteidiger zusammen.

Note: 4- Ab 91. Drmic: Kann sich in den wenigen Augenblicken in der Nachspielzeit nicht mehr zeigen.

Andreas Christensen: Der junge Däne hat nur selten Probleme im Stellungsspiel, wirkt wach, sein Kopfball nach einer Raffael-Ecke klatscht nur an die Latte. Note: 3-

Nico Elvedi: Der 19-Jährige sieht beim 0:1 nicht gut aus, steht schlecht, als Gündogan Marco Reus auf die Reise schickt. Lässt dann später Gündogan fast ungehindert zum 1:3 einschießen. Note: 5 Ab 81. Hinteregger: Die Leihgabe aus Salzburg schnuppert erstmals Bundesliga-Luft. Ohne Fehler.

Oscar Wendt: Der Schwede ist noch einer der Besseren. Verzieht vorne aus guter Position knapp, rettet hinten in letzter Sekunde gegen Aubameyang. Sieht bei 1:3 aber auch nicht ganz so gut aus. Note: 3-

Havard Nordtveit: Führt erstmals die Fohlen-Elf als Kapitän auf den Platz. Der Einsatz beim Norweger stimmt, keine Frage. Aber er kriegt den Spielaufbau nicht in den Griff. Dortmund gibt im Mittelfeld klar den Ton an. Note: 4-

Mo Dahoud: Erwischt keinen guten Tag. Mit zu vielen Fehlern im Aufbau. Trifft wiederholt falsche Entscheidungen. Lässt Gündogan vor dem 0:1 viel zu viel Platz, so dass dieser ungehindert Reus in Szene setzen kann. Sein Ballverlust ist Ausgangspunkt zum 1:3. Note: 5 Ab 81. Hofmann: Der 23-Jährige gibt gegen seinen Ex-Klub Dortmund die Premiere im Fohlen-Dress, lässt gleich eine riesige Chance zum 2:3 ungenutzt.

Ibrahima Traoré: Zu Beginn der Partie mega-quirlig, mit mehreren guten Aktionen, scheitert freistehend an Bürki, verliert dann aber leichtfertig im Aufbau den Ball, was Dortmund prompt per Konter mit dem 0:2 bestraft. Note: 4

Fabian Johnson: Ist zwar viel unterwegs, aber der US-Boy entwickelt fast gar keine Torgefahr. Wird von der Dortmunder Defensive völlig aus dem Spiel genommen, so kommt über den linken Flügel auch zu wenig Druck. Note: 5

Lars Stindl:
Macht kein schlechtes Spiel, kämpft und rennt, ist präsent, legt Raffael den Ball zum zwischenzeitlichen 1:2 auf, seinen Schuss kann Bürki sicher abwehren. Note: 3-

Raffael:
Nutzt gleich die erste Groß-Chance und schießt den Ball zum zwischenzeitlichen 1:2 ins Dortmunder Gehäuse. Bereitet der guten BVB-Defensive wiederholt Probleme, zögert bei einer weiteren guten Einschussmöglichkeit etwas zu lange. Note: 2-