Mönchengladbach siegt gegen Mainz 05: Bewertungen für die Spieler

Borussia Mönchengladbach: Sieg gegen Mainz - Nur ein Gladbacher verdient mehr als die Note 3

Die Fohlen haben Mainz 1:0 geschlagen. Nicht alle Gladbacher brachten gute Leistungen. So bewertet unser Reporter die Auftritte der einzelnen Spieler.

Yann Sommer: Die Null steht wieder, der Schweizer behält nach einer Gegentorflut von zwölf Treffern in vier Spielen in Mainz die weiße Weste, sicherer Auftritt, wird wenig geprüft. Note: 3

Fabian Johnson: Macht die rechte Seite dicht, nach vorne geht beim US-Boy allerdings wenig. Note: 4+

>>>Hier geht es zum Spielbericht

Nico Elvedi: Findet nach seinen Aussetzern in den Spielen gegen Wolfsburg und Bayern zurück in die Spur, wackelt in der Innenverteidigung nicht, erzielt in Mainz den Siegtreffer. Note: 2-

Tony Jantschke: Rückt durch die Ginter-Verletzung zurück in die Startelf, liefert eine rundum solide Partie ab. Note: 3

Oscar Wendt: Auch dem Schweden gelingt es, die Fehlerquote der vergangenen Wochen deutlich zu minimieren, wirkt in der Defensivarbeit fokussiert und aufmerksam, hält sich mit Vorstößen nach vorne zurück. Note: 3-

Tobias Strobl: Löst Kramer auf der Sechs in der Startelf wieder ab, konzentriert sich in erster Linie darauf, dass Borussia in der Zentrale an Stabilität gewinnt, vermeidet Risiko-Pässe im Aufbau, legt Elvedi den Siegtreffer auf. Note: 3

Denis Zakaria: Bringt Wucht und Dynamik in das Gladbacher Spiel, bearbeitet seine Gegenspieler hartnäckig, hat gleich zu Beginn die große Chance zur Führung, holt den Eckball heraus, der schließlich zum Siegtreffer von Elvedi führt. Note: 3-

Jonas Hofmann: Ist weiterhin nicht in der Form aus der Hinrunde, kann offensiv kaum Akzente setzen, strahlt keine Torgefahr aus, es fehlen die Überraschungsmomente. Note: 4

Ab 89. Spielminute Christoph Kramer: Kann sich in der Schlussphase nicht mehr in Szene setzen. Note: Ohne Wertung

Thorgan Hazard: Zu Beginn der Partie das auffälligste Fohlen, beschäftigt die Mainzer Hintermannschaft, leitet Großchance ein, ist auch am Siegtreffer beteiligt, baut allerdings insgesamt im zweiten Durchgang merklich ab, Note: 4+

Ab 69. Spielminute Patrick Herrmann: Zeigt Einsatz, hilft mit, den Auswärtsdreier einzufahren, kommt selber nicht mehr in eine Abschlusssituation. Note: Ohne Wertung.

Lars Stindl: Der Kapitän fällt gleich zu Beginn mit einer Doppelchance auf, wird im weiteren Verlauf der Partie allerdings von den Mainzern in Sachen Abschluss aus dem Spiel genommen, arbeitet ordentlich mit nach hinten. Note: 4+

Alassane Plea: Ohne gefährlichen Abschluss, es fehlt weiter die Durchschlagskraft und Kaltschnäuzigkeit aus der Hinrunde, in Sachen Einsatz und Körpersprache mit positiven Ansätzen. Note: 4

Ab 90.+1 Spielminute Michael Lang: Darf für wenige Augenblicke noch auf den Platz und das Gefühl Auswärtssieg miterleben. Note: Ohne Wertung

Mehr von Westdeutsche Zeitung