Max Eberl und Ehefrau Simone trennen sich nach 21 Jahren Ehe

Borussia Mönchengladbach : Max Eberl und Ehefrau Simone trennen sich nach 21 Jahren Ehe

Zur Zeit ist bei Borussia Mönchengladbach einiges im Umbruch. Sportdirektor Max Eberl richtet den Verein neu aus. Doch auch privat gibt es für den gebürtigen Niederbayern große Veränderungen.

Nach 21 Jahren Ehe sollen sich Max Eberl und seine Frau Simone getrennt haben. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien. Eberl soll laut „Express“ sogar schon aus dem gemeinsamen Haus in Korschenbroich ausgezogen sein.

Das Paar war seit 25 Jahren zusammen und hat einen 19-jährigen Sohn.

In einem Interview mit der „Bild“ deutet Eberl an, dass es vorerst mal eine Trennung auf Zeit sein könnte. „Es muss keine Trennung für immer sein, es gibt durchaus die Perspektive, dass wir auch wieder zusammenfinden. Aber es ist jetzt nun mal die Situation eingetreten, dass wir gemeinsam beschlossen haben, uns erst einmal räumlich zu trennen und dann weiterzusehen“, sagte Eberl der „Bild“.

Über die Gründe der Trennung hat sich der 45-Jährige nicht geäußert. In einem Interview im Januar 2019 mit der Express bekennt der Gladbacher Sportdirektor aber, dass sein Job ihn sehr einnimmt und kaum noch Zeit für die Familie bleibt. Sein Versprechen, mal drei oder vier Wochen mit seiner Frau in den Urlaub zu fahren, habe er bis heute nicht eingelöst. „Meine Frau ist unfassbar geduldig mit mir“, sagte er damals der Zeitung.

Durch die nun anstehenden Veränderungen bei Gladbach wird Eberl erst recht eingespannt sein. Dieter Hecking geht im Sommer. Marco Rose wird als neuer Trainer gehandelt. Hinzu kommen nach der Saison die anstehenden Transfers. Angesichts der anstehenden Veränderungen bei Gladbach wird Eberl wohl noch mehr Zeit in den Verein investieren.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung