1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Marco Rose glaubt an Zakaria-Verbleib bei Gladbach

Borussia Mönchengladbach : Marco Rose glaubt an Zakaria-Verbleib bei Gladbach

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose glaubt, dass sich Denis Zakaria in Mönchengladbach sehr wohl fühlt und hält einen Verbleib des Spielers unter bestimmten Voraussetzungen für realistisch.

Wenn es um Gladbachs Denis Zakaria geht, geht es auch automatisch meistens darum, zu welchem Top-Verein er denn in der kommenden Saison wechseln wird. Bisher hat Max Eberl öffentlich auch keine großen Hoffnung auf einen Verbleib des begehrten Sechsers geschürt. Trainer Marco Rose sieht das wohl anders.

Im Fußball-Talk „Sky90“ erklärte er, dass er sich sehr darüber freuen würde, wenn Zakaria am Niederrhein bleibt. „Wir würden natürlich noch gerne länger mit ihm zusammenarbeiten. Ich glaube, dass es ihm im Moment richtig Spaß macht“, so Rose.

Dem Trainer ist aber klar, dass der Verein Zakaria eine Perspektive bieten muss, die seiner rasanten Entwicklung in letzter Zeit entspricht. „Es ist wichtig, dass wir ambitionierte Ziele formulieren, um solche Spieler wie ihn länger bei uns zu halten.“, erklärt Rose den Plan. Ein Meistertitel würde da sicherlich helfen, nach dem Sieg gegen die Bayern scheint dieser für die Gladbacher nicht mehr komplett abwegig.

Auch wenn er öffentlich keine all zu großen Hoffnung wecken will, soll Manager Eberl hinter den Kulissen übrigens sehr wohl an einer Vertragsverlängerung mit Zakaria arbeiten. Wie „fußballtransfers.com“ vor einigen Tagen berichtete, finden Gespräche zwischen Eberl und Zakarias Beratern statt.

An Denis Zakaria sollen unter anderem Tottenham, Arsenal, Liverpool und Manchester United interessiert sein. Außerdem sollen Atletico Madrid sowie die Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München ein Auge auf den Mittelfeldspieler haben.