Leichtathletik: Roman Stammes läuft seiner Form hinterher

Leichtathletik: Roman Stammes läuft seiner Form hinterher

Bei den Mehrkämpfen in Wesel kann auch Adriana Orlovic nicht überzeugen.

Wesel. Bei Hitze und heftigem Gewitterregen kämpften die Leichtathleten aus dem Krefelder Umland in Wesel um die Nordrhein-Meistertitel in den Mehrkämpfen. Für den 18-jährigen St. Töniser Roman Stammes endete der Zehnkampf nach zwei Tagen mit einem besonderen Erfolgserlebnis.

Er gewann zum Abschluss den 1500-Meter-Lauf bei der A-Jugend, was ihm noch Rang acht mit 5325 Punkten bescherte, allerdings neun Zähler zu wenig, um auch seinen Trainingskumpel Christian Becker (CSV Marathon Krefeld/5334 Punkte) noch vom siebten Platz zu verdrängen. Dem künftigen Elft-Klässler des Kempener Luise-Duisberg-Gymnasiums war ansonsten in den zwei Tagen mehr schief gegangen als gelungen.

Hatte er in der vergangenen Woche im Stabhochsprung noch die ordentliche Höhe von 3,40 m geschafft, standen am Sonntag nur 2,90 m für ihn zu Buche. "Das war ein Zehnkampf, in dem für mich eigentlich nichts richtig lief", so der St. Töniser über seine Leistung in Wesel, wo er zum Abschluss seinem Vater Günther Stammes mit einem Sieg im 1500-Meter-Lauf in 4:39,46 Minuten doch noch eine besondere Freude machte.

Begonnen hatte Roman Stammes mit 12,29 Sekunden im 100-Meter-Lauf, musste im Weitsprung mit 5,63 m zufrieden sein und konnte auch beim Kugelstoßen (12,15 Meter) sein großes Potenzial nicht abrufen. Am zweiten Tag blieb sein 110-Meter-Hürden-Ergebnis unter seinen Erwartungen (18,38 Sekunden) und auch mit dem Diskus kann er eigentlich wesentlich weiter als 32,05 m werfen.

Das Team der B-Jugend der DJK Teutonia St. Tönis wurde mit der Punktzahl von 12290 Punkten in der Mannschaftswertung Sechster im Fünfkampf. Christoph Dohm war als 15. mit 3053 Punkten der beste St. Töniser.

Die 15-jährige Tönisbergerin Adriana Orlovic wusste nach ihrem siebten Rang im Fünfkampf (Block Wurf) bei den Schülerinnen nicht so recht, ob sie sich über die Platzierung freuen sollte. Mit 2358 Punkten verfehlte sie die Norm-Punktzahl (2450) für die Deutschen Schüler-Mehrkampf-Meisterschaften. Ihre Trainerin Karin Knipp will aber die hochtalentierte Werferin noch zu einem anderen Block-Fünfkampf motivieren.