1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Leichtathletik: Keine Pause für Springer und Sprinter

Leichtathletik: Keine Pause für Springer und Sprinter

Freitag und Sonntag stehen Wettkämpfe an.

Kreis Viersen. Ein Leichtathletik-Wochenende ohne Meisterschaften für die Leichtathleten über 15 Jahre liegt auch vor den Athleten aus dem Krefelder Umland. Das heißt aber nicht, dass Ausruhen angesagt wäre, denn auf dem Terminplan stehen mit den Mannschaftskämpfen in St. Tönis (Freitag ab 17.30 Uhr) und dem Sprint-und Sprungmeeting in Willich zwei sehr interessante Sportfeste.

In St. Tönis wollen sich unter anderem die Jugend- und Schülerteams von Teutonia St. Tönis für die Finalkämpfe auf Nordrhein-Ebene im September in der so genannten Gruppe II (zweite Liga) qualifizieren.

In Willich stehen am Sonntag (11 bis 18 Uhr) Einzelwettbewerbe an, besonders für die Athleten interessant, die noch immer nicht die Normen für die höheren Meisterschaften erreicht haben.

Das Organisations-Team der Willicher hatte erst über Pfingsten mit dem Bundes-Sportfest der DJK gezeigt, wie professionell es Leichtathletikmeetings aufziehen kann. Los geht es mit den für Organisatoren besonders arbeitsintensiven 400-Meter-Hürden-Läufe um elf Uhr. Zum Abschluss werden um 18 Uhr die Staffeln über 4 mal 400 Meter gelaufen.