Lászlo Bénes verlängert bei Borussia Mönchengladbach

Vertragslaufzeit : Lászlo Bénes verlängert bei Borussia Mönchengladbach

Nachdem Florian Neuhaus bereits mit der Borussia verlängert hatte, bleibt nun auch Lászlo Bénes dem Verein erhalten.

Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, hat Lászlo Bénes seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach bis 2024 verlängert. Damit schließt der 22-Jährige sich Teamkollegen Neuhaus an. Max Eberl gab zudem an, dass man sich mit den Vertragslaufzeiten aller Spieler beschäftigen werde.

„Laci hat in dieser Saison 15 von 17 Pflichtspielen gemacht, davon zehn in der Startelf. Nach seiner Ausleihe an Holstein Kiel hat er nun bei uns den Durchbruch geschafft. Er zählt zu den neuen, jungen Gesichtern unserer Mannschaft und wir freuen uns, dass wir ihn längerfristig an Borussia binden konnten“, so der Sportdirektor.

László Bénes kam im Jahr 2016 von dem slowakischen Verein MSK Zilina an den Niederrhein.

Der Coach möchte nach der Länderspielpause mit seinem Team dort anknüpfen, wo es nach insgesamt acht Saisonsiegen aufgehört hat. Fragen nach der Herbstmeisterschaft wiegelt Rose trotz vier Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger RB Leipzig ab. „Zu allererst wollen wir Spiele gewinnen“, sagte er. „Unser Anfang war nicht leicht, jetzt haben wir das Gefühl, dass Dinge greifen und wir auf einem guten Weg sind.“

Für die Gladbacher ist es das erste Treffen mit Union als Bundesligist. Das letzte Duell liegt 18 Jahre zurück. Der heutige Sportdirektor Max Eberl unterlag am 6. Februar 2001 als Spieler der Borussia im DFB-Pokal mit 2:4 nach Elfmeterschießen. Eberl selbst verschoss einen Strafstoß.

(red)