1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Kein Heimsieg: Gladbacher Minus-Rekordserie

Kein Heimsieg: Gladbacher Minus-Rekordserie

Mönchengladbach (dpa) - Schwächstes Heimteam der Liga, Minus-Rekordserie vor eigenem Publikum - die Schießbude der Liga steht im Borussia-Park.

„Wenn man die Heimspiele nicht gewinnt, dann reicht es eben nicht und wird relativ schwer“, meinte Borussia Mönchengladbachs Rechtsverteidiger Tobias Levels. Saisonübergreifend hat sein Team neun Heimspiele in Serie nicht gewonnen - die längste Gladbacher Minusserie in der Bundesliga-Geschichte. Dabei gab es deftige Pleiten: 0:4 gegen Frankfurt, 1:4 gegen Bremen und nun das 2:3 gegen Mainz nach zweimaliger Führung. Nur drei Punkte holten die Gladbacher daheim, 18 Gegentreffer sind ebenfalls Liga-Rekord.

„Natürlich wird es nicht einfacher, wenn du von allen Seiten nur noch hörst, dass du zu Hause nicht gewinnen kannst“, meinte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Dabei galt die Borussia lange als eher heimstarke Mannschaft, die wenig Auswärtspunkte sammelte. Eine Erklärung für die Heimmisere gibt es eigentlich nicht. Grundsätzlich fehlt durch die Personallage die Stabilität in der Defensive. Dies wird bei offensivem Spiel vor eigenem Publikum von einigen Gegnern gnadenlos bestraft. „Es ist ja nicht so, dass wir auswärts besser spielen als zu Hause, in den Heimspielen ist bisher einfach nur nicht der Knoten aufgegangen“, befand Torhüter Christofer Heimeroth.