Borussia Mönchengladbach: Hiobsbotschaft für Gladbach: Michael Lang fällt länger aus - Plan mit Elvedi gerät ins Wanken

Borussia Mönchengladbach : Hiobsbotschaft für Gladbach: Michael Lang fällt länger aus - Plan mit Elvedi gerät ins Wanken

Der neue Abwehrspieler hat sich eine Knie-Verletzung zugezogen. Am späten Mittwoch Abend werden auch Torhüter Yann Sommer und Angreifer Josip Drmic im Trainingslager am Tegernsee erwartet.

<

p class="text"><h2 style="text-align: center;">VERTEIDIGER LANG ERLEIDET AUßENBANDTEILRISS IM KNIE

Auch Schweizer Beton ist nicht unverwundbar. Noch am Dienstag schwärmte Borussias Sportdirektor Max Eberl in höchsten Tönen von der Robustheit und den Defensivqualitäten des Gladbacher Zugangs Michael Lang, nun aber muss die Saison-Vorbereitung der "Fohlenelf" ohne den 27-jährigen Schweizer weitergehen. Lang zog sich am späten Dienstag Nachmittag bei einer Übung im Rahmen des Trainingslagers in Rottach-Egern am Tegernsee einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knie zu.

Dies ergab eine MRT-Untersuchung im Krankenhaus von Hausham bei Miesbach. Damit fällt der rechte Außenverteidiger eventuell sogar mehrere Wochen aus. Eberl wird von daher die Suche nach einem weiteren Innenverteidiger wohl intensivieren müssen. Eigentlich sollte Nico Elvedi in die Mitte gezogen werden, der könnte nun jedoch wieder auf der rechten Seite benötigt werden. Dort stünde in Tony Jantschke ansonsten nur ein erfahrener Spieler zur Verfügung.

Ironie des Schicksals, dass just kurz nachdem sich Michael Lang verletzt hatte, Borussias Repräsentations-Besuch beim neuen Sport-Rehabilitationspartner "Medical Park" im benachbarten Bad Wiessee auf dem Programm stand. Dr. Ulrich Mauerer als Vorstandsvorsitzender von "Medical Park" und der ehemalige Weltklasse-Leichtathlet Prof. Dr. Thomas Wessinghage als ärztlicher Direktor sowie Dr. Andreas Schlumberger als Leiter des Fachbereiches "Medizin und Präventation" bei der Borussia gaben auf einem Rundgang auch der Mannschaft einen Einblich in die Abteilungen der Fachklinik.

Und noch einmal die Gesundheit. Im Zuge der Vorstellung von Zugang Torben Müsel - der heute 19 Jahre alt wird - kam natürlich auch die Frage nach dem Gesundheitszustand von Jeff Strasser auf. Müsel wechselte vom 1. FC Kaiserslautern und hatte dort die Herzattacke seines Trainers im danach abgebrochenen Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 am 24. Januar miterlebt. "Das war natürlich ein Schock", sagte Müsel.

Inzwischen befindet sich Strasser - der von 2002 bis 2006 in 113 Spielen für die Borussia drei Treffer erzielte - auf dem Wege der Besserung. "Jeff war bei unserem Heimspiel gegen den SC Freiburg am 5. Mai im Stadion. Ihm geht es gut und er will schon sehr bald wieder eine Tätigkeit aufnehmen", sagte Borussias Pressesprecher Markus Aretz. Diese vielleicht sogar in Mönchengladbach? In einem Interview mit der WZ hatte Jeff Strasser im Juli 2014 gesagt: "Meine Verbindung zur Borussia ist immer geblieben. Ein Job in diesem Verein wäre ein Traum."

Am späten Mittwoch Abend werden auch Torhüter Yann Sommer und Angreifer Josip Drmic im Trainingslager am Tegernsee erwartet. Das Duo hatte nach dem WM-Aus mit der Schweiz im Viertelfinale gegen Schweden (0:1) noch Urlaub und wird am Donnerstag erstmals auf den Rasen des Birkenmoos-Stadions in Rottach-Egern laufen. Ein Einsatz beim Testspiel gegen den FC Augsburg (Anstoß 19 Uhr) kommt natürlich nicht in Frage.

Mehr von Westdeutsche Zeitung