Große Reitsporttage an Schloss Wickrath

Große Reitsporttage an Schloss Wickrath

Ministerin von der Leyen ist Schirmherrin der Equiva-Dressur-Gala am Wochenende.

Wickrath. Auf der Reitanlage des Rheinischen Pferdestammbuches an Schloss Wickrath finden am kommenden Wochenende (23./24. Februar) wieder große Reitsporttage statt. Zum wiederholten Male ist dort zwei Tage lang der Förderkreis Dressur im Kreisspferdesportverband Neuss mit der Equiva-Dressur-Gala zu Gast.

Die Besucher können aber nicht nur exzellenten Reitsport in Turnierform, sondern auch die Schönheit des Dressursports erleben. Dazu werden erneut zahlreiche bekannte Dressurreiter aus ganz Deutschland nach Mönchengladbach kommen.

Doch den Veranstaltern geht es nicht nur um den Spitzensport. Der reiterlicher Nachwuchs und die jungen Spitzenpferde vor Ort sollen gefördert werden. Sie werden ihr Können in Prüfungen von M* bis S*** messen.

Jeweils ein Dutzend Teilnehmer werden sich in den Prüfungen am Samstagabend in Küren zur Musik messen. Die jungen Spitzenpferde (sie sind sieben bis neun Jahre alt) werden auf Trense von ebenso hochkarätigen, meist erwachsenen Reitern dem Publikum vorgestellt. Die acht bis elfjährigen Pferde werden in S**- Prüfungen und Grand-Prix-Prüfungen zu sehen sein.

Für die Equiva-Dressur-Gala haben sich unter anderem als aktive Reiter aus dem Rheinland angesagt: Sonja Bolz Nadine Capellmann, Heiner Schiergen, oder der erste Bereiter Matthias Bouten von Isabell Werth. Auch Nicole Uphoff-Selke wird zu Gast sein. Die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen übernommen.

Ingrid Klimke, Dressur- und Vielseitigkeitsreiterin und Olympiasiegerin in London 2012 mit der Mannschaft, hatte geplant zu kommen, befindet sich derzeit jedoch auf einer Afrika-Reise und musste absagen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung