1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Gladbachs Planungen: Christensen bleibt, Xhaka vielleicht

Borussia Mönchengladbach : Gladbachs Planungen: Christensen bleibt, Xhaka vielleicht

Mönchengladbach (dpa) - Das ständige Werben um seine besten Spieler nimmt Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl gelassen zur Kenntnis.

„Unser Kader wird weitgehend zusammenbleiben und wie in den vergangenen Jahren auch ohne Europapokaleinnahmen finanzierbar sein. Es gibt momentan keine Angebote, und wir wollen auch keinen Leistungsträger abgeben“, sagte Eberl dem Vereinsportal „borussia.de“. Zudem betonte der Sportdirektor, dass man aufgrund der Vertragssituation das Heft des Handelns in der eigenen Hand habe.

Somit wird der vom FC Chelsea für zwei Jahre ausgeliehene Innenverteidiger Andreas Christensen nicht vorzeitig an die Stamford Bridge zurückkehren. „Er wird nächste Saison definitiv bei uns spielen“, erklärte Eberl. Auch der von vielen Clubs umworbene Granit Xhaka, der einen Vertrag bis 2019 und in diesem Sommer noch keine Ausstiegsklausel hat, könnte kommende Saison weiterhin im Borussia-Park spielen. „Und selbst wenn uns jemand im Sommer verlassen sollte, wäre das mit einem sehr großen Transfererlös verbunden, den wir direkt wieder in die Mannschaft investieren könnten“, sagte Eberl.

Bislang steht nur der Abgang von Havard Nordtveit fest. Der Vertrag des Norwegers läuft aus, für ihn kommt Tobias Strobl von 1899 Hoffenheim ablösefrei. Offen ist noch, ob der Club die Kaufoption für den bislang ausgeliehenen Abwehrspieler Martin Hinteregger ziehen wird. Dies wollen die Verantwortlichen in den nächsten Wochen in Ruhe entscheiden, meinte Eberl.