Gladbachs Jordan Beyer soll beim HSV Spielpraxis sammeln

Borussia Mönchengladbach : Gladbachs Jordan Beyer soll beim HSV Spielpraxis sammeln

Der 19-jährige Jordan Beyer wird die Rückrunde beim Hamburger SV verbringen. Dort soll das Talent bei seinem Ex-Trainer und Förderer Spielpraxis bekommen.

Borussia Mönchengladbach verleiht einen weiteren Spieler. Jordan Louis Beyer soll in der Rückrunde beim Hamburger SV Spielpraxis sammeln. Zuvor hatten die Gladbacher schon die Talente Andreas Poulsen und Julio Villalba nach Österreich verliehen.

Beyer kam in der Hinrunde unter Trainer Marco Rose nur auf etwas mehr als 100 Bundesliga-Minuten. Damit der talentierte 19-Jährige sich weiter entwickeln kann, ist das zu wenig. Da soll die Leihe zum HSV nun Abhilfe schaffen.

Der in Kempen geborene Beyer ist eigentlich Rechtsverteidiger und wird bei den Hamburgern höchstwahrscheinlich auch auf dieser Position zum Einsatz kommen. Bei Borussia Mönchengladbach hat er unter Dieter Hecking aber auch schon Innenverteidiger gespielt. Hecking, der Beyer als Gladbacher Trainer in der vergangenen Saison 9 mal in der Bundesliga einsetzte, ist nun auch wieder beim HSV der Trainer des Juniorennationalspielers.

Laut übereinstimmenden Medienberichten hat sich Beyer schon am Dienstag auf den Weg ins HSV-Trainingslager nach Portugal gemacht. Am Montag nahm er noch am Gladbacher Mannschaftstraining teil.