Fußball-Bundesliga: Gladbach verliert gegen Frankfurt: Das sagen die Trainer zum Spiel

Fußball-Bundesliga : Gladbach verliert gegen Frankfurt: Das sagen die Trainer zum Spiel

So sehen Dieter Hecking und Eintracht-Coach Niko Kovac die Niederlage der Fohlen am 20. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga.

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach):

„Es war ein Spitzenspiel zwischen zwei Mannschaften, die ein sehr intensives Duell abgeliefert haben. Zu Beginn der ersten Halbzeit hatte die Eintracht gleich eine klare Chance, in der Folge hat sich viel im Mittelfeld abgespielt. Leider haben wir dann kurz vor der Pause auf unserer rechten Seite einen Fehler gemacht, der zum Gegentreffer geführt hat. In der zweiten Halbzeit waren wir dann die Mannschaft, die Fußball gespielt, die nach vorne agiert und versucht hat, ihre Chancen zu suchen. Die Eintracht hat es ähnlich wie in den vorangegangenen Spielen verstanden, die Räume eng zu machen und auf Konter zu lauern. Wir hatte die große Chance auf den Ausgleich mit dem Elfmeter. Am Ende haben wir aber 0:2 verloren. Ich bin enttäuscht, wir hätten einen Punkt verdient gehabt.“

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt):

„Ich habe von beiden Mannschaften ein sehr gutes Bundesligaspiel gesehen. In der ersten Halbzeit hatten wir ein leichtes Übergewicht. Nach der Pause hatte dann aber Gladbach das Heft des Handelns in der Hand. Wir haben nicht mehr so sauber Fußball gespielt wie zuvor, die Bälle zu oft lang geschlagen, nicht mehr nach vorne verteidigt. Wir hatten natürlich auch Glück, dass wir aufgrund des verschossenen Elfmeters am Ende als Sieger vom Platz gegangen sind. Es ist ein großer Sieg für uns, weil uns mit Gladbach ein richtig guter Gegner gegenüberstand.“

>>>Zum Spielbericht: Gladbach verliert glücklos gegen Frankfurt

>>>Zur Einzelkritik der Fohlen

>>>Zur Analyse des Spiels