Knallharte Ansage Gladbachs Sportdirektor Eberl zu kritischen Fans: „Die wollen wir nicht“

Mönchengladbach · Vor dem Spiel bei RB Leipzig spricht Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl Klartext in Richtung kritischer Anhänger. Dabei hat er selbst einige Arbeit zu erledigen.

               Borussia Mönchengladbach Sportlicher Leiter Max Eberl (v.l.), Gladbachs Mediendirektor Markus Aretz und Trainer Adi Hütter gestern in Mönchengladbach.

              Borussia Mönchengladbach Sportlicher Leiter Max Eberl (v.l.), Gladbachs Mediendirektor Markus Aretz und Trainer Adi Hütter gestern in Mönchengladbach.

Foto: imago images/jdp/Dirk Paeffgen (dirk) via www.imago-images.de

Nicht zum ersten Mal in seiner Zeit als Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach hat Max Eberl die Forderungen der geschockten Fans entschieden zurückgewiesen. „Die Probleme werden nicht offen angesprochen. Es wird sich weiterhin eingeredet, dass nächste Woche alles wieder gut ist. Die Verantwortlichen müssen in die Pflicht genommen werden. Diese Wohlfühloase muss ein Ende haben, JETZT!“, hatte die Dach-Organisation der vielen Borussen-Fans nach der höchsten Heim-Niederlage des Clubs seit 1998 gefordert: das 0:6 gegen den SC Freiburg nach der 1:4-Niederlage im Derby gegen den 1.FC Köln.