Gladbach soll Interesse an Remo Freuler haben

Borussia M’Gladbach : Gladbach soll Interesse an Remo Freuler haben

Der Schweizer Nationalspieler Remo Freuler wird mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Bei seinem aktuellen Verein sei er unzufrieden.

Wie die italienische Sportzeitung „Gazzetta dello Sport“ berichtet soll der Schweizer Nationalspieler Remo Freuler in den Fokus von Borussia Mönchengladbach gerückt sein.

Der 26-Jährige spielt derzeit bei Atalanta Bergamo und hat noch einen Vertrag bis 2022. Allerdings soll der Schweizer beim Club unzufrieden sein, unter anderem seien die Gehaltsvorstellung beider Parteien sehr unterschiedlich.

Freuler wechselte 2016 für 1,5 Millionen Euro vom FC Luzern nach Italien und bestritt bisher 95 Pflichtspiele für Bergamo, dabei erzielte er zwölf Tore und bereitete zehn weitere vor.

Für die Schweizer A-Nationalmannschaft kommt er bisher auf zehn Einsätze, zuvor durchlief er die Junioren-Nationalmannschaften. Der 1,81 Meter große Rechtsfuß ist im zentralen Mittelfeld flexibel einsetzbar.

Freuler wäre der sechste Schweizer im Team der Gladbacher und würde am Niederrhein auf einige Nationalmannschaftskollegen treffen. Betrachtet man den aktuellen Kader der Borussia besteht jedoch speziell auf Freulers Paradeposition kaum Bedarf. Tobias Strobl und Christoph Kramer streiten sich um den einzigen Platz auf der Sechs. Zakaria, Neuhaus und Hofmann tummeln sich davor. Ernsthafte Gedanken über einer Verpflichtung des 26-Jährigen dürfte sich Borussias Manager Max Eberl daher eher nicht machen.

(fred)
Mehr von Westdeutsche Zeitung