1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach offensiv viel zu harmlos - Die Noten gegen Bremen

Spielernoten für die Borussia : Gladbachs Offensive gegen Bremen viel zu harmlos

Beim 0:0 gegen Bremen konnten nur wenige Gladbacher überzeugen. In der Offensiv-Abteilung spielte lediglich ein Spieler mutig nach vorne.

Yann Sommer: Hat mehrfach Wackler drin und Dusel, dass diese nicht bestraft werden, beispielsweise bei leichtfertigem Strafraum-Dribbling und verunglückter Faustabwehr, reagiert aber auch zwei Mal gut. Note: 4+

Tony Jantschke: Rutscht in die Startelf, solide in der Arbeit gegen den Ball. Muss vorzeitig raus. Note: 3-

Ab 71. Spielminute Ramy Bensebaini: Hat ein knackiges Duell an der Seitenlinie und einen scharfen Pass in die Tiefe. Note: Ohne Wertung

Matthias Ginter: Hat als Abwehrspieler die meisten Ballkontakte, rettet in der Schlussphase aufmerksam nach Klaassen-Hereingabe. Note: 3-

Nico Elvedi: Wirkt erneut nicht immer sicher, passt in der Schlussphase allerdings bei gefährlichem Bremen-Angriff blitzschnell auf. Note: 4+

Stefan Lainer: Erneut stimmt der Einsatz, allerdings gehen dem Österreicher im Moment – Stichwort Pressing-Leader und scharfe Pässe in die Offensive (als heimlicher Spielmacher) – wie noch in der Hinserie, völlig ab. Note: 4

Christoph Kramer: Comeback in der Startelf, hat Mega-Dusel, dass sein Foul an Bremens Klaassen nicht mit Strafstoß geahndet wird. Rutscht in der Schlussphase bei Ballbesitz aus und ermöglicht so ungewollt Bremen eine gefährliche Umschalt-Chance. Note: 4

Ab 82. Spielminute Laszlo Benes: Hat bis auf einen Seitenwechsel nicht eine auffällige Aktion mehr. Note: Ohne Wertung.

Florian Neuhaus: Hat Mut zum Dribbling, setzt sich mehrfach durch, schließt wiederholt mit Schmackes aus der Distanz ab, allerdings ohne Fortune im Abschluss. Note: 3+

Oscar Wendt: Hat offensiv wenige auffällige Aktionen, hinten ist es weitestgehend okay. Note: 4

Lars Stindl: Von seiner guten Form aus den Spielen vor der Corona-Krise weit entfernt. Wirkt weder spritzig, noch zweikampfstark, noch zielstrebig, noch torgefährlich. Note: 5

Ab 71. Spielminute Jonas Hofmann: Wird einmal vom Gegenspieler umgesenst. Sorgt für keinen Offensiv-Betrieb mehr. Note: Ohne Wertung.

Alassane Plea: Der Franzose sorgt für keinen Tor-Alarm im Bremer Strafraum. Note: 5

Marcus Thuram: Ansätze für Torgefahr sind da, allerdings der letzte Bums vor dem Bremer Tor fehlt. Note: 5+

Ab 82. Spielminute Patrick Herrmann: Kommt zu seinem 324. Pflichtspiel-Einsatz für die Borussia – und zum 266. Liga-Spiel in Farben des VfL. In beiden Fällen bedeutet dies Platz zehn in der klubinternen Bestenliste. Note: Ohne Wertung.