Gladbach nach Noten - Die Spieler in der Einzelkritik

Die Borussia beim Wolfsberger AC : Gladbach nach Noten - Die Spieler in der Einzelkritik

Lars Stindl ist Gladbachs fleißiger Kapitän und Matchwinner. Mit insgesamt neun Toren ist er der beste deutsche Torschütze im Wettbewerb.

Yann Sommer: Sicherer Rückhalt, lässt nichts anbrennen. Note: 3+

Denis Zakaria: Spielte in der Dreierkette auf rechts, eine für den Schweizer ungewohnte Position, löst dies jedoch größtenteils ordentlich, rettet einmal in höchster Not. Note: 3

Tobias Strobl: Erster Startelfeinsatz nach seiner Knie-OP, wirkt ruhig und abgeklärt, rettet vor der Linie. Note: 3+

Ramy Bensebaini: Zu Beginn sehr aufmerksam, gewinnt Zweikämpfe, hat mit zunehmender Spielzeit allerdings einige Probleme, auch im Stellungsspiel. Note: 4

Stefan Lainer: Der Österreicher kommt auf heimischer Erde nicht ins Rollen, sein Spiel ist zu fehlerhaft, verliert wiederholt den Ball. Note: 4

Laszlo Benes: Sein naiver Ballverlust am eigenen Strafraum wird nicht bestraft, ist zeitweise kaum zu sehen, lässt nach Herrmann-Zuspiel Chance zum 2:0 ungenutzt. Note: 4-

Jonas Hofmann: Hat im Mittelfeld unübersehbare Probleme mit der Aggressivität der Hausherren, gewinnt nur wenige Zweikämpfe, wirkt auch nicht robust, beste Szenen, als er zwei Mal gescheit auf Offensive schalten kann. Note: 4-

Oscar Wendt: Spielt zu Beginn wiederholt Hand und hat Glück, dass er nicht die Gelbe Karte sieht, hat einige Male in Sachen Defensivarbeit zu kämpfen, seine Vorlage zum Siegtreffer durch Lars Stindl ist à la bonne heure. Den Ball muss man erst mal so spielen. Note: 3+

Lars Stindl: Der Kapitän fällt nicht nur durch seine fleißige Arbeit gegen den Ball auf, sondern Gladbachs Mister Europacup avanciert auch zum Matchwinner, trifft nach Wendt-Vorlage eiskalt und abgezockt zum 1:0. Er ist mit nun neun Toren in der Europa League der beste deutsche Torschütze in diesem Wettbewerb seit der Umbenennung zur Saison 2009/10. Note: 2

Ab 73. Spielminute Breel Embolo: Hat einen dynamischen Antritt, ansonsten kann er offensiv keine Akzente mehr setzen. Note: Ohne Wertung

Alassane Plea: Hat hier und da eine auffällige Aktion drin, lässt die große Chance zum 2:0 ungenutzt. Note: 4+

Ab 77. Spielminute Herrmann: Bringt noch mal frischen Wind rein, wirkt quirlig und engagiert. Note: Ohne Wertung

Marcus Thuram: Kann seine Qualitäten nur ganz selten abrufen, gewinnt kaum ein Dribbling, kommt nicht zum Abschluss. Note: 4-

Ab 89. Spielminute Raffael: Wird bei einem Solo an der gegnerischen Strafraumgrenze ausgebremst. Note: Ohne Wertung

Mehr von Westdeutsche Zeitung