Gladbach in Mainz zu Gast - Die Spieler in der Einzelkritik

2. Spieltag : Gladbach in Mainz zu Gast - Die Spieler in der Einzelkritik

Gladbachs Schlussmann Sommer präsentiert sich beim Spiel gegen Mainz in Top-Form. Johnson enttäuschte bei seinem Startelf-Debüt.

Yann Sommer: Gladbachs Nummer eins präsentiert sich erneut in Top-Form. Beim Gegentor ohne Chance, zeigt mehrere starke Paraden. Note: 1-

Stefan Lainer: Zeigt einen tadellosen Einsatz, marschiert, markiert seinen ersten Bundesliga-Treffer und bringt die Fohlen mit dem 1:1 zurück in die Partie, leistet sich einen Aussetzer, den Sommer jedoch per Glanztat ausbügeln kann. Note: 2-

Matthias Ginter: Der Nationalspieler erlebt sein 200. Bundesliga-Spiel, verliert das entscheidende Kopfballduell vor der Mainzer Führung, sonst solide. Note: 3-

Nico Elvedi: Macht es ordentlich, wirkt sicher, muss dann aber wegen Übelkeit vorzeitig ausgewechselt werden.

Ab 45. Spielminute Tony Jantschke: Das Eigengewächs macht den Roel Brouwers - bedeutet: Reinkommen, sofort da sein, keinen Fehler produzieren und ehrliche Arbeit abliefern. Note: 3

Oscar Wendt: Nicht das Spiel des Schweden. Lässt Brosinski viel zu oft gefährlich flanken. Note: 4

Denis Zakaria: Ist präsent, kann mit seiner Wucht und Dynamik mehrmals verlorene Bälle zurückholen und gefährliche Situationen rund um den eigenen Strafraum klären. Note: 2-

Laszlo Benes: Spielt mutig auf, traut sich Distanzschüsse zu, empfiehlt sich für weitere Einsätze. Note: 3+

Fabian Johnson: Startelf-Debüt unter Rose für den US-Boy, taucht zeitweise völlig ab, spielt einen guten Pass in die Tiefe auf Plea, der aber nicht ankommt. Note: 5

Ab 81. Spielminute Christoph Kramer: Bringt in der heißen Schlussphase Stabilität in Borussias Mittelfeld-Spiel. Note: Ohne Wertung.

Florian Neuhaus: Hat seine beste Szene, als der gedankenschnell die Situation einleitet, die letztendlich zum 1:1-Ausgleich durch Lainer führt. Note: 4

Marcus Thuram: Ein wuchtiger Kopfball des Franzosen - sonst kommt nicht viel. Note: 4-

Ab 63. Spielminute Breel Embolo: Vollendet die Vorarbeit vom Plea mit dem Treffer zum 3:1. Erstes Tor für den ehemaligen Schalker im Gladbach-Trikot. Note: 2

Alassane Plea: Bereitet zwei Tore vor, trifft per Freistoß und unter Mithilfe des Mainzer Schlussmannes Müller zum 2:1, verpasst kurz vor Schluss den Doppelpack. Plea ist wieder da! Note: 1-

Mehr von Westdeutsche Zeitung