1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Gladbach gegen Köln: Glasflaschen und Pyrotechnik sind tabu

Borussia Mönchengladbach : Gladbach gegen Köln: Glasflaschen und Pyrotechnik sind tabu

Mönchengladbach. Wenn der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach aufeinandertreffen, ist nicht nur Spannung auf dem Fußballfeld angesagt. Dann heißt das für die Polizei: Hochrisikospiel.

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit, um 15.30 Uhr geht es im Borussia-Park los. Um die Sicherheit - angesichts der nicht gerade freundlich gesinnten Fangruppen - zu erhöhen, ordnet die Bundespolizei ein Glasflaschen- und Pyrotechnikverbot für die betreffenden Bahnanlagen und die zum Spielort führenden Züge aus. Es soll 9.00 bis 19.00 Uhr gelten. Einsatzkräfte werden darauf achten, dass das Verbot eingehalten wird. Damit erst gar keine Wurfgeschosse und Feuerwerkskörper bzw. Bengalos ins Stadion gelangen.

Wer sich nicht daran hält, muss die untersagten Gegenstände abgeben und die Fahrt zum Spiel beenden. Wer mit Pyrotechnik entdeckt wird, muss mit Strafverfahren rechnen.