Gladbach gegen Hannover: Das sind die Noten der Gladbach-Spieler

Gladbach - Hannover : Sommer stark, Herrmann durchschnittlich: Das sind die Noten der Gladbach-Spieler

Der 1:0-Sieg gegen Hannover war aus Gladbacher Sicht wichtig. Die Spieler zeigten auf dem Platz viel Durchschnitt, nur wenige konnten glänzen. Die Leistungen der Gladbacher in der Übersicht.

Yann Sommer: Der Schlussmann überzeugt erneut, holt Müller-Knaller aus dem Tor-Eck, starke Parade gegen Weydandt. Note: 2

Matthias Ginter: Leistet sich zu Beginn einen Patzer im Aufbau, der wird nicht bestraft, lässt einmal Weydandt zu viel Raum, ansonsten sicher. Note: 3-

Tobias Strobl: Rettet per Grätsche gegen Maina und verhindert möglichen Rückstand, kurbelt aus der Dreierkette heraus den Aufbau an. Note: 3

Nico Elvedi: Steht bei der Weydandt-Szene auch nicht gut, ansonsten okay, erlaubt sich auch keinen groben Schnitzer mehr. Note: 3-

Christoph Kramer: Läuft und kämpft, zeigt Einsatz, kann offensiv eine Raffael-Vorarbeit nicht nutzen. Note: 3

Patrick Herrmann: Kann nur selten zu Läufen in die Tiefe ansetzen, seine Hereingaben finden keinen Abnehmer, defensiv aufmerksam. Note: 4+

Thorgan Hazard: Scheitert in Durchgang eins mehrfach aus bester Position an Hannover-Schlussmann Esser, die Spielfreude kehrt beim zuletzt formschwachen Belgier zurück. Note: 3-

Denis Zakaria: Präsent im Mittelfeld, läuft Bälle ab, gallig im Zweikampf, kommt auch mal zum Abschluss, muss in der zweiten Halbzeit verletzt raus. Note. 3

Florian Neuhaus: Lässt nach wenigen Minuten leichtfertig große Chance zur Führung liegen, sein Lupfer wird kurz vor der Linie geklärt, hat im weiteren Verlauf der Partie einige gute Szenen. Note: 3

Lars Stindl: Rasselt nach rund 50 Sekunden mit Hannovers Ostrzolek im Zweikampf zusammen und verletzt sich womöglich schwer, es besteht der Verdacht auf Schienbeinbruch. Note: Ohne Wertung

Ab 5. Spielminute Raffael: Seinen Drehschuss blockt Felipe in höchster Not ab, bringt die Borussia dann per abgefälschtem Bogenlampen-Schuss in Führung, vergibt kurz vor Schluss Großchance zum 2:0. Note: 2-

Ab 74. Spielminute Jonas Hofmann: Erlaubt sich ein unsauberes Abspiel, bringt noch mal etwas Schwung nach vorne. Note: Ohne Wertung

Ab 81. Spielminute Michael Cuisance: Der junge Franzose konzentriert sich darauf, Fehler zu vermeiden, den Ball in der hektischen Schlussphase zu behaupten und in den eigenen Reihen zu halten – was ihm auch gelingt. Note: Ohne Wertung

Mehr von Westdeutsche Zeitung