Borussia Mönchengladbach: Gladbach gegen Dortmund - die Spieler nach Noten

Borussia Mönchengladbach : Gladbach gegen Dortmund - die Spieler nach Noten

Lars Stindl brachte die Fohlen gegen Dortmund mit seinem Treffer kurz vor der Pause aus dem Nichts in Spiel zurück und sichert sich damit eine gute Note. Der Rest der Gladbacher kommt nach der bitteren Niederlage nicht so gut weg.

Yann Sommer: Der Schweizer ist bei den Gegentoren ohne Abwehr-Chance, zeigt starke Paraden gegen Dembélé und Guerreiro. Note: 3+

Nico Elvedi: Undankbare Aufgabe für den jungen Schweizer gegen die BVB-Flitzer, hat wiederholt Probleme seine Seite dicht zu kriegen, rennt mehrfach Pulisic hinterher. Note: 4-

Ab 80. Spielminute Julian Korb: Steht bei Guerreiros Kopfball zum 3:2 nicht gut, ist zu passiv im Zweikampf. Note: ohne Wertung.

Andreas Christensen: Rutscht nicht nur zu Beginn unbedrängt samt Ball am Fuß aus und leitet so die Szene ein, die zum BVB-Elfer führt. Er zeigt ein, für seine Verhältnisse, recht schwaches Spiel. Note 5

Note: 5 Jannik Vestergaard: Sein verunglückter Kopfball geht dem BVB-Treffer zum 2:2 voraus, hat zwei weitere Wackler drin. Note: 4-

Oscar Wendt: Dessen Abwehr-Seite beackern die Dortmunder weniger, wirkt stabil, seinen Schuss fälscht Schmelzer per Eigentor zur zwischenzeitlichen Fohlen-Führung ab. Note: 3

Mahmoud Dahoud: Haut Pulisic an der Strafraumgrenze um und verursacht so Strafstoß, erwischt gegen neuen Klub gebrauchten Tag, wird von den Gladbacher Fans ausgepfiffen. Note: 5

Ab 64. Spielminute Laszlo Benes: Bringt noch einmal merklich etwas Schwung ins Gladbacher Mittelfeld, spielt einige gute Pässe, zahlt aber auch noch Lehrgeld. Note: 3-

Tobias Strobl: Hat Dusel, dass sein Tritt gegen Sahin nicht mit Strafstoß bestraft wird. Erlaubt sich in der zweiten Halbzeit einige Fehler, klärt später aber mit Einsatz in höchster Not. Note: 4-

Ibrahima Traoré: Gibt nicht einen Torschuss ab, hat wenige Ballkontakte, rennt sich wiederholt fest. Note: 5

Ab 71. Spielminute Patrick Herrmann: Ist gleich drin in der Partie, bekommt nach Stindl-Zuspiel die Chance zum 3:2, scheitert jedoch freistehend an BVB-Schlussmann Bürki. Note: Ohne Wertung

Jonas Hofmann: Einsatz und Laufleistung gegen seinen Ex-Klub stimmen, es fehlt allerdings an Durchschlagskraft in der Offensive, zu harmlos im Abschluss. Note: 4

Lars Stindl: Bringt die Fohlen mit seinem Treffer kurz vor der Pause aus dem Nichts in Spiel zurück, in der zweiten Halbzeit eines der auffälligeren Fohlen. Note: 2-

André Hahn: Punktet mit seiner Effektivität und Willenskraft. Legt nach einem Aussetzer der BVB-Defensive (Merino) Stindl gedankenschnell und perfekt den Ball zum 1:1 auf, erzwingt mit einer Vollgas-Attacke im Laufduell gegen zwei Dortmunder eine Großchance, die Bürki per Glanzparade entschärft, die direkt anschließende Ecke führt zur zwischenzeitlichen Gladbach-Führung. Note: 3+

Mehr von Westdeutsche Zeitung