Gladbach gegen Bayern: Die Spieler in der Einzelkritik

Borussia M’gladbach : Fulminanter Sieg gegen Bayern: Bestnoten für die Spieler

Borussia Mönchengladbach hat einen total verunsicherten FC Bayern München endgültig in die Herbst-Krise gestürzt. Hier gibt es die Noten für die Spieler.

Yann Sommer: Der Schweizer Nationalspieler hält die Null in der Bayern-Arena fest, strahlt Ruhe und Sicherheit aus, souveräner Auftritt, Note: 1-

Michael Lang: Erstes Bundesligaspiel für den Schweizer gegen Bayern München, erster Sieg, defensiv ohne großen Wackler, gute Körpersprache, Note: 2

Matthias Ginter: Überzeugt als Abwehrchef, total aufmerksam, klärt mehrfach unter höchster Bedrängnis, wächst immer mehr in die Rolle des Führungsspielers, Note: 1

Nico Elvedi: Hinterlässt in der Innenverteidigung einen sehr aufmerksamen Eindruck, spielt fast fehlerlos, im Aufbauspiel ist für die Zukunft noch Luft nach oben, Note: 2

Oscar Wendt: Liefert in der Defensive wohl eines seiner besten Spiele als Fohlen ab, kriegt seine Seite dicht, fängt mehrfach Bälle ab, schaltet auch mal mutig in den Vorwärtsgang, Note: 2+

Christoph Kramer: Tadelloser Auftritt als Abräumer im Mittelfeld, ruft alles ab, läuft wiederholt Räume zu, bereitet das 3:0 durch Herrmann vor, Note: 2+

Florian Neuhaus: Erlebt in seiner alten Heimat den Profi-Premieren-Sieg gegen die Bayern, zeigt sich von der Kulisse unbeeindruckt, hält dagegen, sein Schuss nach Konter saust am Tor vorbei, Note: 2

Ab 74. Spielminute Patrick Herrmann: Beweist erneut Joker-Qualitäten, besiegelt mit seinem Treffer zum 3:0 den Auswärtstriumph der Fohlen in München, Note: Ohne Wertung

Jonas Hofmann: Kehrt nach einem Spiel Pause zurück in die Startformation, bereitet das 1:0 durch Plea vor, leitet mit seiner Balleroberung das 2:0 durch Stindl ein, Note: 2

Thorgan Hazard: Die Arbeit gegen den Ball ist beim Belgier okay, nach vorne klappt wenig, bleibt immer wieder an einem Bayern-Spieler hängen, Note: 3

Ab 83. Spielminute Ibrahima Traore: Hat in der Schlussphase keine bemerkenswerte Offensiv-Aktion mehr, Note: Ohne Wertung.

Alassane Plea: Der Franzose beweist auch in seinem ersten Duell mit den Bayern seine Vollstrecker-Qualitäten, die Art und Weise, wie er aus dem Nichts die Führung erzielt, zeigt seine ganze Extraklasse, hat nun fünf Liga-Treffer, Note: 1

Lars Stindl: Der Kapitän kehrt nach seiner schweren Knöchel-Verletzung samt OP erstmals wieder in die Fohlen-Elf zurück, seine Balleroberung ist der Ausangspunkt des Plea-Treffers, legt dann mit einer beeindruckenden Einzelleistung das 2:0 nach, tolles Comeback, Note: 1

Ab 66. Spielminute Denis Zakaria: Bringt noch mal neue Wucht in die Gladbacher Zentrale, ist gleich drin, gewinnt Zweikämpfe, behauptet Bälle, Note: Ohne Wertung

Mehr von Westdeutsche Zeitung