1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach enttäuscht gegen Union - Die Spieler in der Einzelkritik

Borussia Mönchengladbach : Enttäuschende Niederlage - Gegen Union kann kein Gladbacher überzeugen

Borussia Mönchengladbach bleibt Tabellenführer, die 2:0-Niederlage gegen Union zeigt aber, dass es auf Sparflamme nicht geht. Die Noten für die Fohlen-Kicker.

Yann Sommer: Gladbachs Nummer eins ist bei beiden Union-Toren ohne Abwehrchance, pariert Schuss von Andersson, wird ansonsten kaum geprüft. Note: 3-

Stefan Lainer: Sein Spiel ist wiederholt zu fehlerhaft, lässt auf seiner Seite den Gegenspieler vor dem 0:2 enteilen, kann dieses Mal die bislang so guten Eindrücke nicht bestätigen. Note: 4-

Matthias Ginter: In den Luftduellen aufmerksam, ohne Aussetzer, der Einsatz stimmt beim Nationalspieler. Note: 3-

Nico Elvedi: Hat in den ersten 45 Minuten mehrfach Probleme im Zweikampf, muss mit Oberschenkel-Problemen vorzeitig ausgewechselt werden. Note: 4

Ab 61. Spielminute Tobias Strobl: Gibt sein Comeback nach Knie-Verletzung, rückt in die Innenverteidigung. Note: 4+

Oscar Wendt: Läuft beim 0:1 nur hinterher und lässt Ujah ungehindert einköpfen, fälscht vor dem 0:2 den Ball unglücklich ab, so dass Berlins Andersson leichtes Spiel hat. Note: 5-

Christoph Kramer: Wird übel nach wenigen Minuten von Kroos abgeräumt und muss zunächst behandelt werden, kommt nicht richtig in den Rhythmus, bei den zweiten Bällen, mit Problemen beim Umschaltspiel. Note: 4-

Florian Neuhaus: Wirkt nach seiner jüngsten Vertragsverlängerung nicht wirklich beflügelt, ist kaum zu sehen, hat keine zündende Idee, ohne Zug zum Tor, keine Pässe in die Tiefe. Note: 5

Ab 58. Spielminute Lars Stindl: Dem Kapitän gelingt nach seiner Einwechslung kein Torschuss mehr. Note: 4

Denis Zakaria: Sein Schuss nach wenigen Minuten rauscht haarscharf am Pfosten vorbei, wird von den Berlinern immer wieder in Zweikämpfe verwickelt, so dass er seine Wucht im Umschaltspiel nicht entfalten kann, mit zunehmender Spielzeit schwindet der Elan. Note: 4

Patrick Herrmann: Ist, was die Offensive anbelangt, noch der auffälligste Gladbacher an der Alten Försterei. Hat Pech, dass sein Kopfball nur an den Pfosten klatscht, erzeugt in der zweiten Halbzeit als einziges Fohlen mal so etwas wie Torgefahr. Note: 3-

Marcus Thuram: Nur zu Beginn in Sachen Offensive auffällig, seinen Kopfball kann Union-Schlussmann Gikiewicz parieren, der Franzose erwischt in Berlin insgesamt einen gebrauchten Tag. Note: 5

Ab 78. Spielminute Brel Embolo: Agiert in der Schlussphase rund um den gegnerischen Strafraum genauso glück- und ideenlos wie seine Kollegen. Note: Ohne Wertung

Alassane Plea: Startet zunächst gut in die Partie, bedient mustergültig per Flanke Herrmann, lässt sich dann allerdings durch die intensive Spielweise des Gegners aus dem Lauf bringen, diskutiert wiederholt mit dem Schiedsrichter, hat schließlich die große Chance zum Ausgleich, als er alleine auf Gikiewicz zuläuft, jedoch am Union-Schlussmann scheitert. Nach dem Seitenwechsel nur wenigen guten Szenen. Note: 4-