Borussia Mönchengladbach: Gladbach: Eberl hofft auf erneute Oxford-Leihe

Borussia Mönchengladbach: Gladbach: Eberl hofft auf erneute Oxford-Leihe

Borussias Sportdirektor Max Eberl hofft weiterhin auf eine Rückkehr von Reece Oxford. Allerdings scheint ein Kauf des Abwehrspielers unwahrscheinlich.

Mönchengladbach. Das Tauziehen um Talent Reece Oxford nimmt kein Ende: Seitdem der 19-Jährige Ende Dezember vorzeitig nach London zurückkehren musste, bemüht sich Gladbachs Sportdirektor Max Eberl intensiv um eine Rückkehr des jungen Engländers. Sogar ein Kaufangebot soll die Borussia West Ham United unterbreitet haben - doch zu einer Einigung ist es bislang nicht gekommen.

"Bei Reece ist es so, dass wir Geduld haben müssen", sagte Eberl auf einer Pressekonferenz am Freitag und fügte an: "Wir sind mit West Ham im Gespräch. Ich weiß, was ihre Intention ist, trotzdem habe ich sehr große Hoffnung, dass es klappen kann."

Was also will West Ham? Bereits seit Wochen wird in den Medien spekuliert, dass die abstiegsbedrohten "Hammers" frisches Geld brauchen, um sich im Winter zu verstärken. Laut einem Bericht des Telegraph forderten die Londoner jüngst umgerechnet 17 Millionen Euro für seinen Wechsel. Gut sechs Millionen mehr, als die Borussia zuvor geboten haben soll. Pokern die Engländer also, um den Preis hoch zu halten?

Für Eberl scheint die Sache klar: "Reece möchte unbedingt zu uns zurück. Das hat er West Ham auch klar kommuniziert". Ein Kauf des Defensiv-Allrounders scheint allerdings vorerst vom Tisch. Laut Borussias Sportdirektor sei "eine Leihe deutlich wahrscheinlicher".

Oxford war im Sommer per Leihe an den Niederrhein gewechselt. Weil der Verteidiger aber nicht auf eine vereinbarte Anzahl von Pflichtspieleinsätzen kam, beendete Stammverein West Ham das Leihgeschäft kurz vor Silvester vorzeitig. Der Spieler selbst ist nach englischen Medienberichten mit der Rückkehr unzufrieden. Auch, weil ihm West-Ham Coach David Moyes mitgeteilt haben soll, dass seine Chancen auf Einsatzzeiten "begrenzt" seien. Seit Oxfords Rückkehr absolvierten die Profis von West Ham insgesamt vier Partien in der Premier League und im FA-Cup. In keinem der Spiele stand der 19-Jährige im Kader.

Bis zum 31. Januar haben West Ham und Gladbach noch Zeit, sich auf einen Transfer von Oxford zu verständigen. Dann schließt das Winter-Transferfenster.

Mehr von Westdeutsche Zeitung