Geld regelt das Geschäft

Nur keine übertriebene Aufregung. Dass Marco Reus nicht für immer in Mönchengladbach bleiben würde, ist seit langem klar. Dass er sich für Dortmund entschied, ist nachvollziehbar. Dort muss man damit rechnen, dass Mario Götze nicht mehr lange bleibt.

Am Ende regelt ohnehin doch immer nur das Geld das Geschäft. Und weil das so ist, hat Max Eberl nun wieder finanziellen Spielraum. Das ersetzt Reus (noch) nicht, aber unangenehm ist doch nun wirklich etwas anderes.

Mehr von Westdeutsche Zeitung