1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Fußball: TSV Bockum will Amern auf die Pelle rücken

Fußball: TSV Bockum will Amern auf die Pelle rücken

Der Herbstmeistertitel ist allerdings schon vergeben. Preussen wollen Scharte auswetzen.

Krefeld. Noch drei Spieltage bis zur Winterpause. Grund genug für die Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga nochmal kräftig Gas zu geben, um die bestmögliche Tabellenposition zu erreichen.

Die sogenannte Herbstmeisterschaft hat sich der VSF Amern bereits gesichert, der mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze liegt. Vielleicht kann aber der TSV Bockum den Vorsprung des Spitzenreiters etwas verkleinern, denn das Liga-Highlight findet am Sonntag am Prozessionsweg statt. Aber auch auf anderen Sportanlagen bieten sich tolle Derbys an.

Für die Bockumer wird es wieder Zeit zu punkten. Die beiden jüngsten Partien waren keine Offenbarungen. Sowohl beim 1:2 gegen TuS St. Hubert als auch beim 0:4 gegen Spielsport fehlte der rechte Biss im Team von Trainer Jürgen Hein. Zudem fehlen in Alexander Haybach und André Rogge zwei Stammspieler (Sperre). Aber vielleicht gelingt dennoch eine Überraschung gegen den souveränen Tabellenführer.

Linner SV - TSV Anadolu

Die Heimelf spielte bisher ohne Fortune. Oftmals agierte Linn überlegen, um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen. Anders sind die Auftritte des TSV, der sich immer weiter nach oben kämpft und nach sechs Siegen und vier Unentschieden in der Spitzengruppe angekommen ist. Union Nettetal II - Preussen

Der Abstand zum Tabellenführer Amern darf für Preussen nicht größer werden. Insofern wird die Mannschaft von Trainer Thomas Kerwer alles dran setzen, um im Grenzland zu gewinnen. Im übrigen gilt es noch den desolaten Auftritt beim 0:4 gegen den VfL Willich auszumerzen. Da stehen die Spieler in der Pflicht.

VfL Willich - Spielsport

Durch den glatten 4:0-Sieg über Preussen hat die Heimelf an Selbstvertrauen gewonnen und strebt das obere Tabellendrittel an. Allerdings haben die Spielsportler einen Lauf und sind nach dem deutlichen 4:0 über den TSV Bockum auf Rang drei angelangt. Die Gäste stellen mit Abstand die beste Offensive der Liga und haben neben Amern auch die stärkste Abwehr

Nur der Sieger kann ein wenig durchatmen. Beide Mannschaften tummeln sich in der unteren Tabellenregion, wobei die Gäste durch den 3:2-Sieg im Nachholspiel beim TSV Kaldenkirchen endlich einen der Abstiegsränge verlassen hat. "Wir müssen jetzt nachlegen, denn wir wollen im Mittelfeld der Tabelle überwintern", sagt BVU-Trainer Carlo Strompen. Doch dies wird schwer, denn der Aufsteiger OSV hat sich bisher in der starken Liga sehr achtbar geschlagen.