1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Fußball-Niederrheinpokal: Schafft Union die „kleine Sensation“?

Fußball-Niederrheinpokal: Schafft Union die „kleine Sensation“?

Der Landesligist aus Nettetal sieht sich gegen Hönnepel nicht chancenlos.

Nettetal. Zum Auftakt des Achtelfinales im Fußball-Niederrheinpokal empfängt der Landesligist Union Nettetal heute den Fünften der Niederrheinliga, SV Hönnepel-Niedermörmter. Unions Trainer Josef Cherfi will mit seinen Mannen in der Christian-Rötzel-Kampfbahn ab 19.30 Uhr in Bestbesetzung antreten und "eine kleine Sensation schaffen." Im 1. FC Bocholt konnte Nettetal bereits einen Niederrheinligisten aus dem Pokal werfen. "Hönnepel ist eine schwere Aufgabe, aber gegen spielstarke Mannschaften sehen wir besser aus", sagte Trainer Cherfi. Auf der Gegenseite steht in Georg Mewes ein ehemaliger Union-Trainer, der noch einige Spieler aus seiner Zeit kennt. Aber auch Cherfi hat schon einige Akteure des heutigen Gegners trainiert. Große Geheimnisse dürfte es daher nicht geben.

Das Hammerlos hat allerdings der Niederrheinligist 1. FC Viersen gezogen. Das Heimspiel gegen den Regionalligisten Wuppertaler SV findet am Mittwoch, 24. November (19.30 Uhr), am Hohen Busch statt.

Die weiteren Paarungen des Achtefinales: TV Jahn Hiesfeld - VfL Rhede (heute, 19.30 Uhr), SC Kapellen-Erft - Ratingen 04/19, SW Essen - 1. FC Kleve, FC Kray - Turu Düsseldorf (alle morgen, 19.30 Uhr), SV Sonsbeck - RW Essen (Dienstag, 23. November, 19 Uhr), SSV Sudberg - SSVg. Velbert (Mittwoch, 24. November, 19.30 Uhr).