1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Fußball-Niederrheinliga: Viersen verschenkt Sieg

Fußball-Niederrheinliga: Viersen verschenkt Sieg

Der FC vergibt in Essen zu viele Chancen.

Essen. Dass es der Terminplan nicht gut meint mit dem 1.FC Viersen, war schon vor der Sonntags-Partie bei der Reserve von Rot-Weiss Essen klar. Bereits am Freitag musste die "Erste" von RWE in der NRW-Liga ran. Dass deshalb einige Spieler aus dem Kader der Ersten in der Fußball-Niederrheinliga aushelfen würden, lag nahe. Und tatsächlich agierte RWE mit "Aushilfen von oben", am Ende verlor der FC mit 2:3.

In der ersten Hälfte kam Viersen mit dem hohen Tempo der Gastgeber gar nicht zurecht und ging verdient mit einem 0:2 in die Pause. Nach dem Wechsel blies der FC dann zur Aufholjagd, Trainer Frank Mitschkowski setzte mit zwei Wechseln ein Zeichen. Nur zwei Minuten nach der Halbzeit gelang dem früh für den verletzten Ante Sicenica eingewechselten Martin Lehnart mit einer traumhaften Volleyabnahme der Anschlusstreffer. In der Folge spielten einzig und allein die Gäste, immer wieder erarbeitete sich der FC Großchancen. Allein Patrick Scheulen vergab jedoch drei glasklare Einschussmöglichkeiten.

So dauerte es bis zur 70. Minute, ehe Philipp Hilleke bei seinem Comeback nach längerer Pause wegen Krankheit das 2:2 gelang. Nur eine Frage der Zeit schien es zu sein, bis Viersen das Spiel mit dem Führungstor endgültig drehen würde. Durch eine sehr schlechte Chancenverwertung der Viersener blieb Essen jedoch im Spiel. Zehn Minuten vor Schluss lud Kapitän Ümit Kocaman die Gastgeber mit einem Ballverlust dann zu einer Überzahlsituation ein, die sich RWE nicht entgehen ließ und zum Siegtreffer abschloss. db