Favre: „Hier zu arbeiten, das ist ein Traum“

Mönchengladbach. Rheinisches Derby, Karneval und Favres Dienstjubiläum, das alles fällt bei Borussia Mönchengladbach am 14. Februar auf einen Tag. Eberl und Favre hoffen am Samstag auf "ein schönes Spiel mit Hitzigkeit auf dem Platz.“ Und der Sportdirektor ergänzt: „Am schönsten wär es, wenn die Polizisten nur begleitend dabei sind, aber nicht einschreiten müssen.“

Lucien Favre.

Lucien Favre.

Foto: Ina Fassbender

Vom Abstiegskampf zur internationalen Klasse Aber nicht nur der Gegner macht die Begegnung am Samstag für Lucien Favre zu einer ganz besonderen. Der Coach feiert am Valentinstag sein vierjähriges Dienstjubiläum.

Eberl: „Mit Lucien Favre haben wir einen Trainer gefunden, der perfekt zur Borussia passt.“ Und der Trainer kann das Lob nur zurückgeben: „Hier zu arbeiten, das ist ein Traum.“ hec