Einige Gladbacher zeigen „unterirdische“ Leistungen - Noten nach Stuttgart-Pleite

Noten nach Stuttgart-Pleite : Einige Gladbacher zeigen „unterirdische“ Leistungen

Einige Fohlen schöpfen gegen Stuttgart ihr Potenzial überhaupt nicht aus, andere tauchen ab - die Spieler in der Einzelkritik.

Yann Sommer: Fängt zwei Kopfbälle und zwei Schüsse sicher weg, ist nach Elvedis schlimmen Patzer gegen Donis‘ Schuss machtlos. Note: 3

Matthias Ginter: Lässt die Sicherheit und Souveränität aus der Hinserie vermissen, alles andere als abgeklärt im Stellungsspiel und Zweikampfverhalten. Note: 4

Tobias Strobl: Klärt in Durchgang eins zunächst aufmerksam, als er Pass ins Zentrum abblockt, sein Fehlpass geht Donis‘ Pfostenschuss voraus, insgesamt alles andere als überzeugend. Note: 5

Ab 57. Spielminute Oscar Wendt: Sorgt auf der linken Seite für Betrieb nach vorne, es ist aber niemand im Zentrum, der seine Hereingaben verwerten könnte. Note: 4

Nico Elvedi: Unsicher, wacklig, schwaches Stellungsspiel, schlechtes Timing bei Kopfbällen. Donis läuft ihm weg, lässt sich vor Donis‘ Pfostenschuss abkochen, sein Blackout kurz darauf ermöglicht die Stuttgarter Führung durch Donis. Note: 6

Christoph Kramer: Zeigt Einsatz, ist aber auch nicht fehlerlos. Note: 4-

Ab 71. Spielminute Michael Cuisance: Der junge Franzose bleibt erneut einen nachhaltigen Nachweis schuldig, warum er als eines der größten Mittelfeld-Talente in Europa gilt. Note: Ohne Wertung

Denis Zakaria: Mit wenigen Höhen und einigen Tiefen, offensiv geht beim Schweizer nichts zusammen. Note: 4-

Patrick Herrmann: Kämpft wenigstens mit Leidenschaft, zeigt bis zur letzten Sekunde, dass er nicht als Verlierer vom Platz gehen möchte. Note: 4

Thorgan Hazard: Beste Szene, als er Hofmann den Ball für einen möglichen Treffer auflegt, ansonsten ohne jegliche Torgefahr, bezeichnend sein schwacher Freistoß in der Schlussphase. Note: 5

Florian Neuhaus: Seinen Distanzschuss boxt Zieler raus, wird von Castro abgeräumt, im Anschluss nahezu nur noch auf Tauchfahrt. Note. 5

Alassane Plea: Vergibt nach wenigen Minuten freistehend die Mega-Chance zur Führung, im weiteren Verlauf der Partie agiert der Franzose, für einen Stürmer mit seinem Potential, ebenfalls schlichtweg unterirdisch. Note: 6

Jonas Hofmann: Verstolpert möglichen Führungstreffer nach Hazard-Pass, zwingt per Flachschuss Zieler zur Parade, ansonsten in der Rolle als Sturmspitze ein Flop. Note: 5