DFB-Pokal: Favre "verpasst" das 2:0

Trainerstimmen zum DFB-Pokalknüller zwischen Mönchengladbach und Schalke:

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Die 1. Halbzeit ging klar an uns, wir waren besser und sind verdient mit 1:0 in die Kabine gegangen. Die 2. Hälfte war anders, nach dem frühen Platzverweis gegen Huntelaar haben wir zwar das 2:0 gemacht. Das Tor war eine Überraschung für mich, von der Bank war es überhaupt nicht zu sehen, plötzlich war der Ball drin. Danach waren wir erleichtert, haben aber die Konzentration verloren. Es gab zu viele unnötige Ballverluste, wir haben zu kompliziert gespielt und folglich das 2:1 kassiert. Das war eine gefährliche Situation, wir haben alle sehr gelitten, aber am Ende sind wir verdient in die nächste Runde eingezogen."

Seppo Eichkorn (Trainer Schalke 04): "Wir haben leider eine 1. Halbzeit abgeliefert, die ich lieber nicht gesehen hätte. Das Positive daran war, dass wir nur mit 0:1 in die Pause gegangen sind. Im 2. Durchgang hatten wir eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Leider sind wir nach nur wenigen Sekunden in Unterzahl geraten, weil Huntelaar mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Wir sind dann ein sehr hohes Risiko eingegangen und haben einen großen Pokalfight abgeliefert. Aber wir müssen den Gladbachern zum Weiterkommen gratulieren."

Mehr von Westdeutsche Zeitung