De Bruyne: „Schön, wieder in Deutschland zu sein“

Mönchengladbach (dpa) - Knapp einen Monat nach seinem Wechsel zu Manchester City ist Kevin De Bruyne zum ersten Champions-League-Auftritt nach Deutschland zurückgekehrt.

De Bruyne: „Schön, wieder in Deutschland zu sein“
Foto: dpa

„Es ist schön, so schnell wieder hier zu sein. Die Erinnerungen sind gut. Ich habe hier eine tolle Zeit gehabt“, sagte der für die Rekordsumme von etwa 75 Millionen Euro von Wolfsburg nach Manchester gewechselte Offensivspieler. Vor der Partie bei Borussia Mönchengladbach hofft Deutschlands Fußballer des Jahres auf den ersten Sieg in der Königsklasse. „Das Wichtigste ist, am Mittwoch zu gewinnen“, meinte der Belgier.

Allerdings hat der viermalige englische Meister große Personalprobleme. Fünf Spieler sind nicht mit an Bord, darunter auch der frühere Bundesligaprofi Vincent Kompany. „Wir haben uns in den letzten beiden Jahren für das Achtelfinale qualifiziert. Wir wissen, wie man in Europa spielen muss. Wir wollen ein gutes Spiel machen und einen Sieg erringen“, sagte Trainer Manuel Pellegrini.

Der chilenische Coach hätte beinahe Probleme bekommen, weil er in Manchester vor dem Abflug nicht den richtigen Pass dabei hatte. „Ich habe zwei Pässe und habe den falschen mitgebracht“, erklärte Pellegrini. Das Missgeschick wurde schnell gelöst, die Maschine konnte pünktlich starten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort