Borussias U23 bleibt im Tabellenkeller hängen

Borussias U23 bleibt im Tabellenkeller hängen

Die Mannschaft von Trainer Horst Wohlers verliert ihr Heimspiel gegen Münster 1:2.

Rheydt. Nicht nur auf den Zuschauerrängen hatten die Gäste von Preußen Münster am Samstagmittag die Überhand. Auch auf dem Rasen des Rheydter Grenzlandstadions hatten die Preußen nach 90 gespielten Minuten gegen die U23-Fußballer von Borussia Mönchengladbach die Nase vorne. Durch die 1:2-Heimniederlage steckt die Borussia weiterhin im Tabellenkeller der Regionalliga fest.

Dabei war es wieder einmal ein grober Fehler in der Hintermannschaft, der die "Fohlen" entscheidend zurückwarf. Eine Minute vor dem Ende einer ausgeglichenen ersten Hälfte segelte ein harmloser Freistoß von Münsters Marvin Bakalorz geradewegs auf Frederic Löhe zu. Doch ehe der Keeper der Borussia den Ball fangen konnte, kam ihm sein Teamkollege Jan-Lukas Pirschel zuvor. Dessen unfreiwillige Kopfballvorlage staubte Preußen-Flügelspieler Marc Lorenz zum 0:1 ab (44.).

Diesen Fauxpas steckten die Platzherren gut weg. Trainer Horst Wohlers hatte seine Mannen in der Pause mental aufgerichtet, und entsprechend forsch kam die Borussia aus der Kabine. So ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Als Münsters Schlussmann David Bucholz einen 20-Meter-Schuss von Dennis Dowidat nur abklatschen konnte, war Giuseppe Pisano zur Stelle und traf zum Ausgleich (52.).

Die rund 200 Borussen-Anhänger unter den 770 Zuschauern hofften nun auf die endgültige Wende. "Doch leider kam es dann doch anders", ärgerte sich Wohlers. Sein Gegenüber Roger Schmidt hatte in der Zwischenzeit alles auf eine Karte gesetzt und wurde für seine Risikofreude belohnt. Sein "Joker" Wojciech Pollok umkurvte zwei Minuten nach seiner Einwechslung Niklas Dams und traf aus 15 Metern zum 1:2-Endstand (78.). Dass Pollok sich weitere sechs Minuten später bereits wieder mit Gelb-Rot verabschiedete, war die kuriose Randgeschichte des Tages. In der Endabrechnung hatten die Gäste dennoch die Nase vorne.

Borussia: Löhe - Wanneck (70. Heubach), Gohouri, Dams, Pirschel - Dowidat, Neustädter, Damahou, Herrmann - Pisano, Podszus (70. Bäcker)

Mehr von Westdeutsche Zeitung