Borussia muss gegen Stuttgart den Grundstein für den Endspurt legen

Borussia Mönchengladbach : Borussia muss gegen Stuttgart den Grundstein für den Endspurt legen

Borussia Mönchengladbach empfängt am Sonntagabend den VfB Stuttgart. Auf dem Papier ist das eine klare Angelegenheit und das muss es auch sein, wenn die Fohlenelf oben dran bleiben möchte.

Zum Abendspiel am Sonntag empfängt Borussia Mönchengladbach den VfB Stuttgart. Die weiße Weste von bisher sechs Heimsiegen bei sechs Heimspielen soll dabei ausgebaut werden. Saisonübergreifend wäre das dann schon der zehnte Heimsieg in Folge. Die Mannschaft würde damit die eigene Club-Bestmarke einstellen.

Für die Fohlenelf wäre ein Heimsieg in dieser Situation enorm wichtig, zwar würde schon ein Punkt reichen um an den Bayern vorbei wieder auf Platz 2 zu springen, allerdings sind die Stuttgarter in dieser Saison nicht unbedingt eine Team, bei dem eine Spitzenmannschaft Punkte liegen lassen sollte.

Genau die gleiche Vorgabe gilt für die Borussia dann auch in 9 Tagen beim Heimspiel gegen Nürnberg. Die Gladbacher sollten beide Spiele gewinnen, denn um diese Spiele herum muss man nach Hoffenheim und Dortmund. Zwei Mannschaften von ganz anderem Kaliber.

Obwohl Trainer Dieter Hecking klar erklärt hat, dass man nicht von Boden der Tatsachen abheben möchte, dürfte klar sein, dass keiner bei der Borussia Interesse daran hat, die gute Tabellenposition nun kurz vor dem Ende der Hinrunde noch zu verspielen. Falls zwei Siege gegen den VfB und die Clubberer gelingen, könnte die Fohlenelf in Dortmund und Hoffenheim sicherlich auch mit zwei Unentschieden gut leben.

Helfen dabei soll auch gegen Stuttgart wieder Tony Jantschke, der Routinier wird den verletzten Matthias Ginter wohl erneut in der Innenverteidigung vertreten. Sollte nichts Unvorhergesehenes passieren, wird er das auch bis zum Ende der Hinrunde.

(fred)
Mehr von Westdeutsche Zeitung