Borussia Mönchengladbachs Sieg gegen Werder Bremen: Noten für Spieler

Gladbach besiegt Bremen : Noten für die Fohlen - So war der Auftritt gegen Werder

3:1 hat Borussia Mönchengladbach die Bremer besiegt. Wie haben sich die einzelnen Fohlen geschlagen? Hier gibt’s die Noten für Pléa, Sommer und Co.

Yann Sommer: Starke Performance des Schweizer Nationaltorhüters, ohne Fehler, sicherer Rückhalt, beim Gegentor machtlos, Note: 1-

Michael Lang: Hinten zunächst solide, schaltet sich wiederholt in die Offensive ein, dann allerdings stimmt das Stellungsspiel beim Bremer Treffer nicht, Note: 3-

Matthias Ginter: In den Zweikämpfen aufmerksam, Aufbauspiel ist okay, es fehlt ein wenig die Präsenz in der Phase, in der Werder nach dem 1:3 doch einmal auf's Gaspedal drückt, Note: 3

Nico Elvedi: Beißt auf die Zähne und spielt mit einem Bänderanriss im Sprunggelenk, klärt mehrfach in höchster Not, konzentrierter Auftritt, Note:2

>>>Zum Spielbericht

Ocsar Wendt: Liefert eine richtig gut Partie als Linksverteidiger ab, sehr stabil hinten, sorgt wiederholt für Druck nach vorne, bereitet den dritten Treffer von Plea perfekt vor, Note: 2+

Tobias Strobl: Räumt stabil die Bälle vor der Abwehr ab, wirkt ruhig und abgeklärt, allerdings geht Mitte der zweiten Halbzeit der Faden etwas verloren, im Zentrum geht zeitweise die Kontrolle verloren, Werder kann daraus jedoch kein größeres Kapital schlagen, Note: 3

Florian Neuhaus: Setzt immer wieder mit guten Pässen oder gezielten Aktionen mit dem Ball Nadelstiche, steckt auch im Zweikmapf nicht zurück, markiert in der Schlussphase beinahe noch einen Treffer, Note: 2-

Jonas Hofmann: Versprüht nicht den Elan und die Frische auf der Acht wie noch in den Wochen zuvor, der Zug zum Tor fehlt, hat seine beste Szene, als er den Angriff, der zum zwischenzeitlichen 3:0 von Plea führt, mit einleitet, Note 4+

Ab 69. Spielminute Denis Zakaria: Bringt noch einmal die Portion Power und Wucht ins Mittefeld, die es braucht, um den Werder-Sturmlauf zu überstehen, Note: Ohne Wertung

Thorgan Hazard: Beweist, dass er offensiv und defensiv sich in den Dienst der Mannschaft stellen kann, bereitet per Ecke das 2:0 durch Plea vor, Note: 3

Alassane Plea: Dem Franzosen gelingt ein Dreierpack, wird als Matchwinner gefeiert, kaum zu bremsen, die pure Spielfreude, schießt sich an die Spitze der Torjägerliste, Note: 1+

Ab 86. Spielminute Ibrahima Traore: Hat in der Schlussphase keine auffällige Aktion mehr, Note: Ohne Wertung.

Lars Stindl: Der Kapitän bekommt den Vorzug vor Raffael, arbeitet aufmerksam nach hinten mit, sein abgefälschter Schuss leitet die Führung zum 1:0 ein, in Durchgang zwei fehlen Power, Spritzigkeit und Durchschlagskraft in den Abschluss-Situationen, Note: 3-

Ab 69. Spielminute Fabian Johnson: Bekommt nach Spielende ein Kompliment von Trainer Hecking für seine Arbeit als stabilsierender Faktor auf dem Flügel, Note: Ohne Wertung

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gladbach besiegt Bremen - Die Bilder zu Pléas Tor-Festival

Mehr von Westdeutsche Zeitung