Borussia Mönchengladbach soll sich mit Josha Vagnoman beschäftigen

Borussia Mönchengladbach soll sich mit Josha Vagnoman beschäftigen

Außenverteidiger Josha Vagnoman ist noch bis Sommer an den HSV gebunden. Mehrere Top-Clubs sollen sich mit dem 17-Jährigen bereits beschäftigen. Darunter auch Gladbach.

Mönchengladbach. Im Sommer läuft der Vertrag von Außenverteidiger Josha Vagnoman beim Hamburger SV aus. Wie das Portal Transfermarkt.de unter Berufung auf die "Bild" berichtet, wollen die Hanseaten den 17-Jährigen langfristig mit einen Fünfjahres-Vertrag an sich binden. Doch anscheinend sind die Hamburger im Werben um das junge Talent nicht allein.

Die englische "Sun" berichtete am Montag, dass Top-Clubs wie Chelsea und Manchester City an dem variablen Außenverteidiger interessiert sind. Auch Scouts des FC Arsenal sollen Vagnoman bereits unter die Lupe genommen haben. Nach Angaben der "Bild" beschäftigen sich aus der Bundesliga bereits Bayern München, Wolfsburg, Bremen und Gladbach intensiv mit Vagnoman.

Der deutsche U-17 Nationalspieler durchlief alle Jugendmannschaften des Hamburger SV und kickt seit dem Sommer für die U19 der Hanseaten. Vagnoman ist gelernter Linksverteidiger, kann aber auch auf rechts spielen. In der aktuellen Spielzeit kam er in 13 Partien in der A-Junioren Bundesliga zum Einsatz. Zuletzt durfte er auch am Training der Profis teilnehmen. Laut "Bild" beinhaltet Vagnomans-Vertrag eine Spiele-Klausel wodurch sich der Kontrakt um ein Jahr bis 2019 verlängern könnte. jp