1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: So reagiert das Netz auf den möglichen Eberl-Abschied

Borussia Mönchengladbach : So reagiert das Netz auf den möglichen Eberl-Abschied - Pressekonferenz um 14 Uhr

Die Nachricht hat viele Fans geschockt: Gladbachs Sportdirektor Max Eberl soll bald aufhören. Wie das Netz auf die Ankündigung reagiert hat.

Dass Gladbachs Sportchef Max Eberl nach mehr als 20 Jahren den Verein verlassen will, hat viele Fans geschockt. Die Bild-Zeitung, Sky und Sport 1 hatten übereinstimmend darüber berichtet. Laut Sky soll die Suche nach einem Nachfolger vereinsintern bereits laufen. Wenn der Rücktritt genau erfolgen soll, ist demnach aber noch offen. Möglich sei dies bereits in den nächsten Tagen oder spätestens am Ende der Saison, schrieb Sky. Nach den Medien-Angaben könnte er am Donnerstagabend auch einige Spieler der Gladbacher über seine Entscheidung informiert haben.

Am 28. Januar um 14 Uhr findet eine Pressekonferenz mit Präsident Rolf Königs, Vizepräsident Rainer Bonhof, Sportdirektor Max Eberl und Geschäftsführer Stephan Schippers statt.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Um 14:00 Uhr wird es eine kurzfristig angesetzte Pressekonferenz mit Präsident Rolf Königs, Vizepräsident Rainer Bonhof, Sportdirektor Max Eberl und Geschäftsführer Stephan Schippers geben. <a href="https://t.co/BP0B4YCjAW">pic.twitter.com/BP0B4YCjAW</a></p>&mdash; Borussia (@borussia) <a href="https://twitter.com/borussia/status/1487000507579355139?ref_src=twsrc%5Etfw">January 28, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

So reagierte das Netz auf die Ankündigung

Der Mitgedacht-Blog hatte die Nachricht am frühen Abend bestätigt. Wenig später brach die Plattform wegen der zahlreichen Zugriffe auf die Webseite zusammen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Ja, Max Eberl wird <a href="https://twitter.com/borussia?ref_src=twsrc%5Etfw">@Borussia</a> verlassen! <br>Nein, unser Klub wird nicht zusammenbrechen? Auch wenn das heute Abend für die meisten Borussinnen und Borussen sehr schwer vorstellbar ist.<br><br>👉🏻Alle Hintergründe bei uns! <a href="https://t.co/vUYvGDgcuX">https://t.co/vUYvGDgcuX</a></p>&mdash; MitGedacht. (@MitGedacht1900) <a href="https://twitter.com/MitGedacht1900/status/1486786941584650246?ref_src=twsrc%5Etfw">January 27, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Im Netz überwiegt derweil die Dankbarkeit für den langjährigen Sportdirektor, der den Verein in die Champions League geführt hatte.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Bin sehr glücklich darüber, Max nach dem Spiel gegen Greuther Fürth am 20. November nochmal persönlich getroffen zu haben. Ich kenne Borussia Mönchengladbach nur mit Max und Max hat den Verein zu dem gemacht, den ich liebe. Danke für alles🙏🏼🖤🤍💚 <a href="https://twitter.com/hashtag/Eberl?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Eberl</a> <a href="https://t.co/sEOv7JHeqx">pic.twitter.com/sEOv7JHeqx</a></p>&mdash; bmg.edits (@bmg_edits) <a href="https://twitter.com/bmg_edits/status/1486810418903457793?ref_src=twsrc%5Etfw">January 27, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Wenn ich einen Namen mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gesetzt habe, dann war das Max Eberl. <br>In meiner Zeit das Gesicht dieses Vereins, der uns über wenige Jahre von dem Fast-Abstieg bis in die Champions League geführt &amp; unsere Werte immer vertreten hat.</p>&mdash; Lukas ⁸ (@Lukas1900Vfl) <a href="https://twitter.com/Lukas1900Vfl/status/1486785477336346626?ref_src=twsrc%5Etfw">January 27, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Wer macht Petition für Eberl Statue vor dem Stadion?</p>&mdash; Malte | FavreSZN (@MalteVfL1900) <a href="https://twitter.com/MalteVfL1900/status/1486805934089379853?ref_src=twsrc%5Etfw">January 27, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Eberl ist länger bei Borussia im Amt als die meisten von euch Kindern leben. <br>Wer diesem Mann nicht die nötige Anerkennung gibt die er verdient hat, hat <a href="https://twitter.com/hashtag/BMG?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#BMG</a> nicht verstanden. Danke für alles Max <a href="https://twitter.com/hashtag/Eberl?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Eberl</a> 💚💚💚</p>&mdash; Steffen (@Skoehli1900) <a href="https://twitter.com/Skoehli1900/status/1486797465349242888?ref_src=twsrc%5Etfw">January 27, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Eberls Vertrag ist eigentlich noch bis Ende Juni 2026 gültig. Durch die massive sportliche Krise in der aktuellen Saison geriet aber auch er in die Kritik. Er hatte vor der Spielzeit Adi Hütter für 7,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt als Nachfolger von Marco Rose geholt, dessen frühzeitig feststehender Weggang von Gladbach zu Borussia Dortmund bereits zu Missstimmungen geführt hatte.

Nach 20 Spielen in dieser Saison rangiert die Gladbacher Borussia unter Hütter aber nur auf dem zwölften Tabellenplatz. Mit 20 Punkten hat der Club nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.

(red)