Borussia Mönchengladbach: Borussia Mönchengladbach geht in Dortmund unter: Die Gladbacher Spieler in der Einzelkritik

Borussia Mönchengladbach : Borussia Mönchengladbach geht in Dortmund unter: Die Gladbacher Spieler in der Einzelkritik

Tobias Sippel: Bester Gladbacher, der Schlussmann verhindert noch viel Schlimmeres, hält Sokratis Direktabnahme, starke Fußabwehr gegen Aubameyang, lenkt Aubameyang-Kopfball an den Pfosten, wird bei den Gegentoren von seiner Abwehr völlig alleine gelassen.

Note: 2-

Nico Elvedi: Der Schweizer Nationalverteidiger wirkt ständig überfordert, defensiv wie offensiv, ist bei gleich mehreren Situationen nicht auf der Höhe des Geschehens, ist bei mindestens zwei Gegentreffern mit in der Verlsoung. Note: 5

Matthias Ginter: Liefert beim Ex-Klub eine ganz schwache Vorstellung ab, kommt beim 1:0 zu spät gegen Philipp, sein Fehlpass ermöglicht dem BVB das 2:0, beim 3:0 auch in der Verlosung. Note 5-

Jannik Vestergaard:
Klärt nicht energisch genug gegen Sokratis und ermöglicht so dem BVB-Torchance, bügelt Fehler gegen Pulisic selber aus, lässt Aubameyang ungehindert vor dem 1:0 flanken, steht wiederholt viel zu weit vom Gegenspieler weg, verliert fast jeden entscheidenden Zweikampf im eigenen Strafraum. Note: 5-

Oscar Wendt: Bleibt im Duell gegen Pulisic fast auschließlich zweiter Sieger, beim 1:0 stimmt sein Stellungsspiel nicht, auffälligste Szene, als er Philipp foult. Note: 5

Christoph Kramer: Spielt wegen seiner Gesichtsverletzungen mit einer Maske, kriegt im Mittelfeld so gut wie nichts in den Griff, holt keine zweiten Bälle, in Sachen Spielaufbau geht so gut wie nichts. Note: 5

Ab 75. Spielminute Jonas Hofmann: Legt Weigl mit verunglückter Abwehr perfekt den Ball zum 6:1 auf. Versemmelt nach Cuisance-Pass Großchance. Note: Keine Wertung.

Denis Zakaria: Der junge Schweizer erlebt seinen bislang schlimmsten Tag als Fohlen, geht wie seine Kollegen unter, feuert einen gefährlichen Schuss ab — das war es. Note 5+

Fabian Johnson: Erstmals nach Rückenverletzung wieder in der Startelf, findet offensiv wie defensiv nicht statt, ohne Biss. Note: 5

Ab 72. Spielminute Patrick Herrmann: Kommt nach Cuisance-Pass in eine Abschluss-Situation, trifft aber den Ball bei seinem Schussversuch nicht. Note: Ohne Wertung

Thorgan Hazard: Scheitert zwei Mal aus bester Position mit schwachem Abschluss an Bürki, legt Stindl den Ehrentreffer auf. Note: 5

Lars Stindl: Kläglicher Abschluss nach gutem Konter, markiert später den Ehrentreffer. Note: 5+

Raffael: Ohne jeglichen Zauber samt Durchschlagskraft, trifft wiederholt die falsche Entscheidung, hat nicht einen Abschluss. Note: 5

Ab 61. Spielminute Mickael Cuisance: Der 18-Jährige spielt zwei, drei richtig gute Pässe in die Schnittstellen, welche die Mitspieler nicht nutzen können. Note: 4

Mehr von Westdeutsche Zeitung