Benefizspiel: Gladbach sammelt Selbstvertrauen und Zwickau Geld

Borussia Mönchengladbach : Gladbach sammelt Selbstvertrauen und der FSV Zwickau Geld

In Zwickau sind Herrmann und Plea für die Fohlenelf erfolgreich. Trainer Dieter Hecking wechselt viel und probiert aus.

Borussia Mönchengladbach hat das Benefizspiel beim FSV Zwickau durch Tore von Alassane Plea und Patrick Herrmann mit 3:1 gewonnen. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Kevin Hoffmann.

Trainer Dieter Hecking nutzte das Spiel um seine zuhause gebliebenen Kicker zu testen. Spieler die sonst nicht zum Zug kommen, durften Einsatzminuten sammeln. Das war auch nötig, da der Kader durch die Länderspielreisen und Verletzten arg dezimiert war.

Um den in die Startelf zurückgekehrten Raffael machten Plea und Herrmann über die außen viel Druck. So hatte die Borussia das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Das Erfolgserlebnis dürfte Patrick Herrmann freuen, vielleicht gibt es ihm ja noch einen Schub doch am Niederrhein bleiben zu wollen. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft aus und angeblich soll er bei Schalke 04 auf dem Zettel stehen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung