1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Baskteball: Die Luft für die Wildcats wird immer dünner

Baskteball: Die Luft für die Wildcats wird immer dünner

Willich. Für Aufsteiger Willich Wildcats wird die Luft in der 2. Basketball-Regionalliga wieder dünner. Im Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn II verlor das Team von Coach Hartmut Oehmen mit 77:78 (44:42) und kassierte damit zweite Niederlage in Folge.

Oehmen hatte im Vorfeld von einem Schlüsselspiel gesprochen. Nun muss sich sein Teamim unteren Tabellendrittel zurechtfinden, und nach der Winterpause versuchen, sich aus der Abstiegszone zu befreien.

Die Gäste traten selbstbewusst in Willich auf. Personell hatten sie sich mit zwei Amerikanern verstärkt, die im großen Maße am Sieg beteiligt waren. Oehmen: "Die haben uns das Leben ganz schön schwer gemacht, sie waren an fast allen Punkten für ihr Team beteiligt."

Dabei hatten die Willicher von Beginn an das Spiel ausgeglichen gestaltet, zur Pause sogar in Führung gelegen. Doch Bonn legte immer wieder nach und blieb im Spiel. Zehn Sekunden vor der Schlusssirene lagen die Wildcats mit einem Punkt zurück und bekamen zwei Freiwürfe zugesprochen.

Timo Dörffler konnte aber nur einen im Korb unterbringen. Beim Gegenangriff der Telekoms ließ sich einer der beiden Amerikaner geschickt über die Auslinie fallen und erhielt zwei Strafwürfe. Einen davon verwandelt er und bescherte seinem Team damit den 78:77-Sieg. Für einen Gegenangriff blieb keine Zeit mehr, weil die Schiedsrichter das Spiel nicht mehr freigaben.