1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

André Schürrle: Ein Glücksfall für Mainz 05

André Schürrle: Ein Glücksfall für Mainz 05

Mainz (dpa) - Beim FSV Mainz 05 würden sie ihr Kronjuwel am liebsten in Watte packen und gar nicht mehr hergeben. Doch der Abschied von André Schürrle naht. Gegen die Tränen gibt es zehn Millionen Euro von Bayer Leverkusen und ein Millionen-Gehalt für den Jung-Nationalspieler.

„Es ist schon schmerzlich. Ich würde ihn gern noch ein Jahr behalten“, sagte sein Entdecker und Förderer Thomas Tuchel, der seinem besten Pferd im Stall auch ohne seine Führung europäisches Top-Niveau zutraut.

Schürrle ist ein wahrer Glücksfall für Mainz. „Bis zur letzten Minute gebe ich alles für diesen Verein, dem ich so viel zu verdanken habe“, betonte der 20-Jährige. Die Fans glauben dem Shootingstar und feiern ihn beim „Humba“ auf dem Zaun. Sein 13. Treffer gegen Borussia Mönchengladbach taugt als profundes Beispiel für die intakte Beziehung. Den Heimfluch besiegt, den fünften Tabellenplatz damit verteidigt: Schürrle kann mit seinen Toren den „kleinen“ Mainzern zu großen Einnahmen in der Europa League verhelfen.

„Es ist einfach ein großes Glücksgefühl. Das war ein riesiger Felsbrocken, der abgefallen ist. Wir haben immer an uns geglaubt“, versicherte der 20-Jährige nach seinem „Hammerschuss“ gegen den Tabellenletzten in der 87. Minute.