1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer Leverkusen

Polizei ermittelt in 27 Fällen nach Pokal-Überraschung von Rot-Weiss Essen

Corona, Pyrotechnk und Beleidigung : Polizei ermittelt nach Pokal-Überraschung von Rot-Weiss Essen

Nach dem überraschenden 2:1-Sieg des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen gegen Bayer Leverkusen im DFB-Pokal hat die Polizei am Dienstagabend in Essen 27 Ermittlungsverfahren gegen Feiernde eingeleitet.

Dabei gehe es um Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung etwa durch zu dichtes Zusammenstehen, das Abbrennen von Pyrotechnik und Beleidigungen von Polizisten, sagte am Mittwoch ein Polizeisprecher. Sein Fazit war gleichwohl: „Insgesamt ist es recht ruhig geblieben.“ Keine Probleme gab es demnach mit einem Autokorso, an dem sich in der Spitze etwa 250 Personen beteiligt hätten.

Bundesligist Bayer Leverkusen hatte sich am Dienstag aus dem DFB-Pokal verabschiedet, nachdem der klassentiefste Club den großen Favoriten im Achtelfinale aus dem Wettbewerb geworfen hatte.

(dpa)