HFC beendet Torflaute und holt gegen Uerdingen höchsten Saisonsieg

3. Liga : HFC beendet Torflaute und holt gegen Uerdingen höchsten Saisonsieg

Fußball-Drittligist Hallescher FC hat seine Torflaute beendet und sich eindrucksvoll im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zurückgemeldet.

Die Schützlinge von Trainer Torsten Ziegner behielten am Freitagabend gegen den unmittelbaren Verfolger KFC Uerdingen mit 4:0 (3:0) die Oberhand. Damit rückte der HFC nach zuvor vier Spielen ohne Sieg zumindest bis Samstag auf den dritten Tabellenplatz vor.

Bentley Baxter Bahn leitete vor 7922 Zuschauern die stärkste erste Halbzeit des HFC in dieser Saison mit einem verwandelten Foulelfmeter in der siebten Minute ein. Es war der erste Treffer der Hallenser nach 370 Minuten ohne Torerfolg. Anschließend demontierten die Hausherren den Gegner in der ersten Halbzeit. Die sehenswerten Spielzüge schloss Mathias Fetsch zweimal (13./33.) ab.

Der Uerdinger Keeper René Vollath verhinderte mit glänzenden Reflexen eine noch höhere Niederlage seiner Mannschaft. In der 76. Minute verwandelte Bahn dann noch seinen zweiten Strafstoß in der Begegnung und sorgte für den höchsten Saisonsieg.

(dpa)