Torrejón und Bittroff für jeweils drei Spiele gesperrt

Torrejón und Bittroff für jeweils drei Spiele gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zweitligaprofis Marc Torrejón vom SC Freiburg und Alexander Bittroff vom FSV Frankfurt sind für jeweils drei Spiele gesperrt worden.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, ahndete das Sportgericht im Fall von Torrejón die Rote Karte am vorigen Samstag beim 1:3 gegen den VfL Bochum. Der Spanier war in der 89. Minute wegen rohen Spiels des Feldes verwiesen worden. Torrejón und der SC Freiburg haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Bittroff musste beim 1:2 des FSV Frankfurt am vorigen Freitag gegen den Karlsruher SC wegen einer Tätlichkeit in der 88. Minute vorzeitig vom Feld. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.