Fürth wahrt Aufstiegschance: 2:1 gegen Duisburg

Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat ihre Aufstiegschance in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Mike Büskens besiegte den MSV Duisburg mit 2:1 (1:1) und kam bis auf zwei Punkte an den Tabellendritten VfL Bochum heran.

Nach der MSV-Führung durch Olcay Sahin (8. Minute) und dem Ausgleich durch Felix Klaus (19.) machte Bernd Nehrig (79.) per Foulelfmeter vor 7470 Zuschauern den wichtigen Sieg perfekt. Die seit über vier Monaten auswärts sieglose DFB-Pokalfinalist aus Duisburg ist nach der Niederlage wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden.

In der von beiden Teams sehr offensiv und mit hohem Tempo geführten Partie hatte der MSV den besseren Start. Nach einem Fehler von Fürths Innenverteidiger Mergim Mavraj brachte Sahin die „Zebras“ in Führung. In der 14. Minuten besaßen Srdjan Baljak und Stefan Maierhofer die Chance zum 2:0, scheiterten aber an SpVgg-Torhüter Alexander Walke. Danach dominierte Fürth das Spiel. Nach dem Ausgleich durch den 18-jährigen Klaus aus abseitsverdächtiger Position drängten die „Kleeblätter“ nach der Halbzeitpause auf den Siegtreffer. Erst der von Nehrig verwandelte Strafstoß führte zum erhofften „Dreier“. MSV-Keeper David Yelldell hat zuvor Nicolai Müller im Strafraum gefoult.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort