Sandhausen verdrängt Aalen von Tabellenspitze

Sandhausen verdrängt Aalen von Tabellenspitze

Leipzig (dpa) - Der SV Sandhausen und der VfR Aalen haben sich am 26. Spieltag der 3. Fußball-Liga ein spannendes Fernduell um die Tabellenspitze geliefert. Mit einem 4:0 (3:0)-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden verdrängte Sandhausen die Aalener wieder von Platz eins.

Denn der zuvor mit minimal besserer Tordifferenz führende VfR gewann zu Hause gegen Wacker Burghausen nur mit 2:0 (1:0) und liegt jetzt ein Tor hinter den punktgleichen Sandhausenern. Für den Spitzenreiter traf Frank Löning gleich dreimal, erzielte damit seine Saisontore zehn, elf und zwölf. Bester Torschütze der Liga ist allerdings Robert Lechleiter, dessen Führungstor für Aalen zugleich sein 13. Saisontreffer war.

Für Wehen Wiesbaden geht unterdessen drei Tage nach der Beurlaubung von Coach Gino Lettieri die Talfahrt weiter. Im ersten Spiel unter Lettieri-Nachfolger Peter Vollmann kassierte der einstige Aufstiegsaspirant seine zehnte Saisonpleite.

Jahn Regensburg verliert indes immer mehr den Anschluss ans Spitzenduo. Die Mannschaft von Markus Weinzierl blieb mit dem 1:1 (0:0) bei Arminia Bielefeld zum vierten Mal in Serie sieglos und hat schon sieben Punkte Rückstand.

Aufsteiger Chemnitzer FC setzte mit dem 2:2 (1:1) bei Rot-Weiß Oberhausen seine gute Serie fort und ist nun achtmal hintereinander ungeschlagen. Die Sachsen kletterten auf Tabellenrang sieben. Oberhausen blieb dagegen das vierte Mal in Serie ohne vollen Erfolg. Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Mario Basler ab der 72. Minute in Unterzahl spielen, weil Timo Kunert nach Foulspiel die Rote Karte sah.

Die restlichen Samstagsspiele sowie die Sonntagspartie SV Darmstadt 98 gegen Rot-Weiß Erfurt mussten wegen der widrigen Bodenverhältnisse abgesagt werden.