DFB verurteilt Duisburg nach Pyro-Einsatz zu Geldstrafe

DFB verurteilt Duisburg nach Pyro-Einsatz zu Geldstrafe

Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Zweitligisten MSV Duisburg zu 8400 Euro Geldstrafe wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans verurteilt.

Das teilte der Verband am Dienstag mit. Anhänger des MSV hatten während des Pokalspiels beim TuS Dassendorf (0:1) am 18. August im Gästeblock Pyrotechnik gezündet. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.