1. Sport

Felix-Award: Sprinterin Lückenkemper und Kanu-Weltmeister sind "NRW-Sportler des Jahres"

Felix-Award: Sprinterin Lückenkemper und Kanu-Weltmeister sind "NRW-Sportler des Jahres"

Zum elften Mal wurde bei der NRW-Sportlerwahl der Felix-Award verliehen. Sprinterin Gina Lückenkemper überzeugte die Online-Voter mit ihrem Auftritt bei der Leichtathletik-WM.

Düsseldorf. Bei der NRW-Sportlerwahl 2017 am Freitagabend in Düsseldorf konnte Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt seinen Vorjahrestitel "Sportler des Jahres" verteidigen, bei den Frauen nahm Deutschlands schnellste Frau, Leichtathletik-Sprinterin Gina Lückenkemper, den Felix-Award entgegen.

Felix-Award: Sprinterin Lückenkemper und Kanu-Weltmeister sind "NRW-Sportler des Jahres"

Der gebürtige Bonner Max Rendschmidt konnte seinen Titel gegenüber Judo-Weltmeister Alexander Wieczerzak und Max Hartung, Europameister im Säbelfechten, verteidigen.

Felix-Award: Sprinterin Lückenkemper und Kanu-Weltmeister sind "NRW-Sportler des Jahres"
Foto: Olaf Kupfer

Gina Lückenkemper überzeugte durch ihren 100-Meter Lauf bei der Leichtathletik-WM in London. Dort blieb sie erstmals unter 11 Sekunden. Pamela Dutkiewicz (Hürdensprint) und Jaqueline Lölling (Skeleton) verwies die schnelle Neu-Leverkusenerin damit auf die Plätze.

Gina Lückenkemper sprintete der Konkurrenz davon.
Gina Lückenkemper sprintete der Konkurrenz davon. Foto: Maurizio Gambarini

"Mannschaft des Jahres" wurde erneut der Deutschlandachter. Es war bereits das sechste Mal, dass die Weltmeister den Felix entgegen nahmen und avancierten damit zum Rekord-Titelträger. Die Damenstaffel im Modernen Fünfkampf und die Deutschen Dressurreiter um Isabell Werth landeten auf den weiteren Plätzen.

In den weiteren Kategorien siegten Hochspringer Falk Wendrich (Leichtathletik) als "Newcomer des Jahres". "Trainer des Jahres" in einer Jury-Wahl wurde Slawomir Filipowski (Leichtathletik). Er trainiert die Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz, die Bronze bei der Leichtathletik-WM gewann. Johannes Floors (Sprint) bekam den Felix in der Kategorie "Behindertsportler des Jahres". Er wurde Doppelweltmeister im Sprint. Der Fußball-Felix ging an Jungnationalspieler Leon Goretzka (FC Schalke 04).

Bei der Sportlerwahl gaben 100.000 Menschen ihre Stimme beim Online-Voting ab. Auf der festlichen Gala in der ausverkauften Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle feierten 1000 Gäste die Preisträger der sieben Kategorien. Veranstaltet wurde die Verleihung von der Landesregierung und dem Landesportbund NRW. Durch den Abend führten WDR-Sportmoderatoren Anke Feller und Claus Lufen. red