1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Zwölf Fragen an Christoph Gawlik # 19

Zwölf Fragen an Christoph Gawlik # 19

Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen und warum?

Da gibt es viele. Helene Fischer. Mit ihrer Musik sind schöne Erinnerungen verbunden und „Atemlos“ hat eine besondere Bedeutung. Auch die beiden Schauspieler Adam Sandler und Kevin James finde ich klasse. Ein Treffen wäre bestimmt lustig und interessant.

Welche anderen Sportarten, außer Eishockey, interessieren Dich?

Generell interessieren mich fast alle Sportarten. American Football finde ich sehr spannend. Die „Hard knocks“ schaue ich mir ganz gerne an. Ich beschäftige mich auch mit den Hintergründen zu den Sportarten.

Als Kind warst du Fan welcher Mannschaft (Eishockey, Fußball, etc.)?

Bei mir war Sport generell das große Thema. Habe auch viele Sportarten wie Tennis und Badminton ausprobiert. Großer Fan von einem Team war ich keiner, wenn dann aber von Bayern München.

Welches ist das beste, von Dir selbst zubereitete, Gericht?

Schweinas mit Knödeln (Rippchen und Bauchfleisch).

Was befindet sich bei Dir immer im Kühlschrank?

Kokoswasser und Eier.

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du kein Eishockeyprofi wärst?

Als Teenager wollte ich eher etwas Ungewöhnliches werden. Architekt oder Bauingenieur.

Wer wolltest Du als Kind sein?

Nichts Spezielles.

Bei welcher TV-Serie lachst Du?

Two and a Half Men, King of Queens, Hawaii Five 0, Hard knocks (Sport) und bei , All or nothing.

Womit verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?

Mit der Familie. Wenn die Familie nicht da ist, gehe ich gerne Golfen oder in eine Therme.

Was ist Dein Lieblingsreiseziel und warum?

Hawaii, Südafrika oder Bora Bora. Da würde ich gerne mal hin. In Thailand und den USA, wo es sehr schön war. Mit der Familie fahren wir gerne nach Jeselo, an die italienische Adria.

Was braucht man aus Deiner Sicht am meisten, um Profisportler zu werden?

Ehrgeiz, Wille, mentale Stärke und das Quäntchen Glück.

Wer war der beste Spieler, mit dem Du auf dem Eis gestanden hast?

Da nehme ich Steve Walker aus meiner Berliner Zeit. Er war der Beste!