Krefeld Pinguine: Wie die Pinguine auf die Insel kommen

Krefeld Pinguine: Wie die Pinguine auf die Insel kommen

Die Krefeld Pinguine heben ab — allerdings nicht, um in der Champions Hockey League anzutreten.

Krefeld. Die Pinguine heben ab — gehen in die Lüfte. Allerdings nicht, wie in den vergangenen Jahren, auf Reisen in der Champions Hockey League (CHL). Da ist kein Platz mehr für das Gründungsmitglied der CHL, seit entschieden ist, dass die Teilnahme nur noch über sportliche Kriterien definiert wird. Der Status, die Liga mitgegründet zu haben, schließt keine automatische Teilnahme mehr ein.

Andrew Engelage und Nicolas St-Pierre im Spiel gegen Iserlohn. Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Dennoch geht es am Freitag in die Lüfte für die Krefelder — Richtung Großbritannien. Am Samstag warten die Nottingham Panthers (19 Uhr), am Sonntag die Cardiff Devils (17 Uhr). Den Trip eingefädelt hat Matthias Roos, Sportlicher Leiter der Pinguine, mit Gareth Chalmers. Chalmers ist im fünften Jahr General Manager bei Braehead Clan bei Glasgow. Beide kennen sich seit geraumer Zeit, da stand Roos noch in Bad Nauheim unter Vertrag.

Chalmers hatte im Juni 2016 in Bad Nauheim für ein Testspiel angefragt. Roos sagte ab, weil der Testspielplan bereits stand. Man verabredete sich fürs Frühjahr 2017. Da war Roos schon ein Pinguin. Die Glasgower wollten dann zweimal gegen die Pinguine spielen, das behagte Roos nicht.

Am Ende geht es jetzt nicht gegen Glasgow, sondern Nottingham und Cardiff. Gleichwohl ficht das den Pinguine-Sportchef nicht an. Den sportlichen Wert der Reise schätzt er höher ein als vielfach vermutet, angesichts der Tatsache, dass die Insel zwar eher als Mutterland des Fußballs gilt und weniger mit Meriten im Eishockey aufwarten kann. Roos: „Aber so schlecht ist das Niveau nicht.“ Immerhin spielen Nottingham und Cardiff in dieser Saison in der Champions League.

Die Pinguine-Equipe fliegt am Freitag gegen 15 Uhr von Düsseldorf nach Manchester, von da geht es mit dem Bus rund zwei Stunden nach Nottingham ins Hotel, das gleich neben der Eishalle liegt. Nach dem Spiel am Samstag bleibt das Team in Nottingham, macht sich am Sonntag um 10 Uhr auf die Reise mit dem Bus nach Cardiff. Viel Zeit nach rund dreistündiger Busfahrt bleibt dann nicht mehr bis zum Spiel um 17 Uhr. Die Rückreise nach Krefeld startet am Montag gegen 9.30 Uhr mit dem Bus Richtung Manchester. Dort ist der Flug für 15.55 Uhr terminiert, die Ankunft in Düsseldorf gegen 18.30 Uhr avisiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung